Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Fahrradhelm verhinderte schwere Verletzungen Bergheim

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Die Tatsache, dass er einen Fahrradhelm trug, hat einen Fahrradfahrer (34) am Mittwoch in Zusammenhang mit einem Unfall vor den Folgen schwerer Kopfverletzungen bewahrt. Die Polizei nimmt dies erneut zum Anlass, Fahrradfahrern dringend anzuraten, diese Kopfbedeckung regelmäßig bei der Benutzung ihrer Fahrzeuge zu tragen.

    In Bergheim-Niederaußem hatte der 34-Jährige um 20.55 Uhr die Holtroper Straße befahren. Im Kreuzungsbereich zur Auenheimer Straße missachtete der Mann die Vorfahrt einer aus Richtung Auenheim kommenden Autofahrerin (40). Bei dem anschließend Zusammenstoß wurde der 34-Jährige auf die Motorhaube des Autos geladen und zu Boden geschleudert, wobei er mit dem Hinterkopf auf der Fahrbahn aufschlug. Der Verletzte trug bei dem Unfall lediglich Schürfwunden davon.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: