Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Frechen Autodiebe wegen schwerer Brandstiftung festgenommen

    Erftkreis (ots) - In den frühen Morgenstunden nahm die Erftkreispolizei in Frechen sechs Personen vorläufig fest, die in der Lindenstraße, der Kölner Straße und der Berrenrather Straße in der Stadt Frechen und in Frechen - Marsdorf im Laufe der Nacht insgesamt 6 PKW in Brand gesetzt hatten. Ein 22-, ein 30- und ein 34 - Jähriger werden heute dem Haftrichter vorgeführt, da die Staatsanwaltschaft Köln Haftbefehl wegen besonders schwerer Brandstiftung beantragt hat. Ein 25-, 29- und 51 - Jähriger wurden heute morgen nach verantwortlicher Vernehmung mangels Haftgründen auf freien Fuß gesetzt. Bei allen Personen handelt es sich um polizeibekannte Autodiebe, die auch zur Tatzeit wieder auf Diebestour waren. In zwei PKW, besetzt mit jeweils drei Personen, fuhren sie die Tatorte an und versuchten, abgestellte PKW zu entwenden. Zur Verdeckung dieser Straftaten setzten sie anschließend einen bereits am Mittwoch in Frechen entwendeten PKW auf der Lindenstraße in Brand und entfernten sich vom Tatort. Kurz danach versuchten sie an einem Autohaus auf der Kölner Straße einen PKW Golf zu entwenden. Als das nicht gelang, setzten sie auch dieses Fahrzeug in Brand und entfernten sich vom Tatort. In gleicher Art endete der Versuch eines Fahrzeugdiebstahls auf der Berrenrather Straße in Frechen Marsdorf. In kurzer Reihenfolge entstanden dadurch nahezu zeitgleich insgesamt drei Brandorte. Am Brandort Kölner Straße griff das Feuer aus dem PKW Golf auch auf drei weitere, neben dem Golf abgestellte Fahrzeuge über. Die Feuerwehr Frechen konnte alle Brände löschen. Durch eine Tatortbereichsfahndung konnten alle sechs Personen nach Hinweisen aufmerksamer Bürger im Bereich der Stadt Frechen vorläufig festgenommen werden.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL22
Henkel
Telefon:02233/ 52-4200

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: