Das könnte Sie auch interessieren:

FW-E: Feuer in ehemaliger Schule in Altenessen

Essen - Altenessen, 20.02.2019, 23:12 Uhr (ots) - In den späten Abendstunden gingen bei der Feuerwehr Essen ...

POL-K: 190220-2-K Fahndung nach Tatverdächtigem vom Hohenzollernring mit Foto aus Videokamera

Köln (ots) - Nachtrag zur Meldung vom 17. Februar, Ziffer 2 Mit einem Foto aus einer Videokamera fahndet ...

POL-STD: 40-jähriger Autofahrer bei Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 73 an der Kreisgrenze tödlich verletzt

Stade (ots) - Am heutigen frühen Abend kam es auf der Bundesstraße 73 Burweg und Hechthausen in der Nähe der ...

21.09.2014 – 09:00

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Lebensgefährliche Aktion eines alkoholisierten Mannes - Bedburg

Rhein-Erft-Kreis (ots)

Am Freitag (19. September) befuhr ein 47-jähriger Lokführer gegen 21:10 Uhr mit seinem Zug die Bahnstrecke aus Köln in Richtung Bedburg. In der Regionalbahn befanden sich zu diesem Zeitpunkt neben dem Zugführer lediglich noch zwei Zugbegleiter. Im Bereich des Bahnhofs Bedburg trat plötzlich eine männliche Person auf die Gleise, breitete ihre Arme aus und winkte mit einer Bierflasche. Der aufmerksame Zugführer leitete geistesgegenwärtig eine Schnellbremsung ein und konnte das Schienenfahrzeug ca. drei Meter vor dem Mann zum Stillstand bringen. Der Mann auf den Gleisen entfernte sich zunächst von der Örtlichkeit und war bei Eintreffen der Polizei nicht mehr vor Ort. Er konnte jedoch ca. zwei Stunden später im Rahmen polizeilicher Ermittlungen bei sich zu Hause angetroffen werden. Bei der Identifizierung des Mannes war insbesondere die zuvor am Bahnhof eingeholte Personenbeschreibung von aufmerksamen Zeugen hilfreich. Ein bei dem 30-jährigen Bedburger durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,86 Promille. Er räumte im weiteren Verlauf ein, sich zum Zeitpunkt des Vorfalls im Bereich des Gleisbetts aufgehalten zu haben. Nach erfolgter Blutprobenentnahme erwartet den Mann nun ein Ermittlungsverfahren. Der Vorwurf: Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr.

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis