Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Ohne Fahrerlaubnis in Lasermessung gefahren - Bergheim

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Während der Kontrolle gab ein 36-Jähriger an, im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Die Polizeibeamten waren zurecht misstrauisch.

Die Geschwindigkeitsmessung am Dienstag (27. August) um 16:25 Uhr auf der Landesstraße 93 in Fahrtrichtung Oberaußem hatte strafrechtliche Konsequenzen. Zunächst wurde dem Fahrer vorgeworfen, mit 101 Stundenkilometer statt 70 gefahren zu sein. Zudem hatte er mit seinem Auto ein anderes verbotswidrig überholt.

Den Beamten gegenüber gab er den Besitz einer Fahrerlaubnis an. Den dies dokumentierenden Führerschein hatte er nicht dabei. Die Polizeibeamten verboten ihm die Weiterfahrt. Eine erst am Tage nach dem Vorfall mögliche Überprüfung beim zuständigen Straßenverkehrsamt in Köln bestätigte, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Die Polizeibeamten erstatteten somit eine Strafanzeige gegen den Mann. Die Halterin des PKW wurde ebenfalls angezeigt wegen Zulassen des Führens eines Kraftfahrzeugs ohne Fahrerlaubnis. (ha)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: