Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Gemeinsam gegen Wohnungseinbrecher - Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Gemeinsam gegen Wohnungseinbrecher - Rhein-Erft-Kreis
Riegel vor!

Ein Dokument

Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Ostwestfalen, im Münsterland und im Rhein-Erft-Kreis gab es Großeinsätze. Auch die Bürger sind aufmerksam!

Während am Donnerstag im Münsterland und Ostwestfalen Großeinsätze der Polizei stattfanden (siehe Pressemeldung des Ministeriums für Inneres und Kommunales vom 28. Februar mit Stichwort: Erfolgreicher Schlag gegen Einbrecher), kontrollierten im Rhein-Erft-Kreis ebenfalls mehr als 50 Polizeibeamte.

Die Kontrollstellen befanden sich in Brühl auf der Rheinstraße (BAB Auf-/Abfahrt) und in Bergheim auf der Köln-Aachener-Straße (Höhe Martinswerk). Zudem waren mobile Teams in Zivilfahrzeugen im Kreisgebiet unterwegs.

Es wurden insgesamt 150 Personen kontrolliert. Ein Fahrzeugführer war ohne Fahrerlaubnis unterwegs und einer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Zwei Personen wurden zur Identitätsfeststellung mit zur Dienststelle genommen.

Die Kontrollzeit lag zwischen 14:00 Uhr und 20:00 Uhr. In dieser Zeit versuchten Einbrecher in ein Haus in Frechen (Plettenbergstraße) einzubrechen. Es blieb beim Versuch. Die Polizei wurde von einem aufmerksamen Zeugen auf die Täter aufmerksam gemacht. Die Täter flohen, (siehe unsere Meldung von heute 11:31 Uhr).

   ----dazu Präventionstipps in der Anlage---- 

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: