Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Wochenende vom 29.12.00 bis 31.12.00 und Neujahr

      Erftkreis (ots) - Pressebericht der KPB Bergheim für das
Wochenende vom 29.12.2000 bis 31.12.2000 und Neujahr

Brände

Ort: Bergheim Glessen, Hohe Straße

Zeit: Samstag, 30.12.2000, gegen 01:30 Uhr

    Aus unbekanntem Grund entzündete sich die Kunstoffreklametafel eines Kiosk im Erdgeschoss eines 2-stöckigen Mehrfamilienhauses.     Die glühenden Plastikreste tropften in einen Kellerfensterschacht und brannten dort weiter. Die Feuerwehr erschien und konnte den Brand löschen, bevor sich weitere Gebäudeteile entzündeten. So entstand insgesamt nur geringer Sachschaden und keine Person wurde in Mitleidenschaft gezogen.

Ort: Pulheim, Alte Kölner Straße, dortiges Rathaus

Zeit: Sonntag, 31.12.2000, gegen 07.15 Uhr

    Die Brandmeldeanlage im Rathaus der Stadt Pulheim alarmierte die Feuerwehr. Vor Ort wurde aus dem Bereich des Zweiten Obergeschosses Rauchentwicklung festgestellt. In den dortigen Büroräumen hatte sich nach ersten Feststellungen ein nicht sachgemäß gelöschtes Kerzengesteck entzündet. Die Flammen griffen auf Akten über und verbreiteten sich in den Büroräumen. Die Räume wurden stark verrußt und auch Mobiliar, bzw. Büroeinrichtungsgegenstände wurden durch das Feuer beschädigt. Über die Höhe des Sachschadens können noch keine Angaben gemacht werden. Personen kamen nicht zu Schaden.

Ort: Pletschmühlenweg, Pulheim

Zeit: 01.01.2001, gegen 05:00 Uhr

    Am Pletschmühlenweg brannte bei Eintreffen der Polizeibeamten ein 6x3 Meter großer Holzschuppen, in dem Kohle gelagert wurde, in voller Ausdehnung. Die Feuerwehr löschte das Feuer. Trotzdem wurde der Schuppen nahezu vollständig zerstört. Das angrenzende Wohnhaus, welches in fünf Metern Entfernung steht, wurde leicht verrußt. Auch hier kamen keine Personen zu Schaden.     Die Brandursache ist unklar; möglicherweise wurde der Brand jedoch durch einen Feuerwerkskörper ausgelöst. In unmittelbarer Umgebung wurden mehrere abgebrannte Feuerwerkskörper aufgefunden.

Ort: Pulheim- Sinthern, Brauweilerstraße

Zeit: 31.12.2000, gegen 21:35 Uhr

    Ein Spaziergänger beobachtete aus einem Einfamilienhaus eine Rauchentwicklung. Er klingelte und führte die Hausbewohner aus dem gefährdeten Bereich. Nach den Feststellungen der eingesetzten Beamten hatte sich im Heizungskeller des Hauses ein Brand entwickelt, der auf die Heizöltanks übergriff Die Feuerwehr konnte den Brand löschen und ließ die in den Tanks befindliche Menge Heizöl abpumpen.     Die beiden Hausbewohner erlitten leichte Rauchgasvergiftungen und wurden in ein Krankenhaus eingeliefert.     Nach ersten Schätzungen entstand ein Schaden in Höhe von mehreren 10000,- DM.     Der Spaziergänger bemerkte bei seinen ersten Beobachtungen zwei Personen, die sich an einem Kellerfensterschacht aufhielten. Als sie diesen bemerkten ergriffen sie die Flucht.     Möglicherweise können die Personen Angaben zur Brandentstehung machen.     Sie werden beschrieben als Jugendliche, und waren schwarz gekleidet.

    Hinweise, auch von weiteren Zeugen, werden erbeten an das KK 11 bei der ZKB in Hürth unter 02233/ 520.

Ort: Erftstadt- Friesheim, Auf dem Kreuzberg

Zeit: 01.01.2001, gegen 03.00 Uhr

    Ebenfalls ein Passant stellte aus einem Mehrfamilienhaus in der Straße auf dem Kreuzberg eine starke Rauchentwicklung fest. Die alarmierte Feuerwehr evakuierte das Haus, in dem sich zum Zeitpunkt des Brandes sieben Personen aufhielten. Eine Bewohnerin erlitt eine Rauchvergiftung und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Auch hier war der Brand in einem Keller ausgebrochen. Die Brandursache ist noch nicht bekannt, die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen. Die entstandenen Schäden befinden sich in erster Linie im Keller des Hauses, über die Höhe können seitens der Polizei keine Angaben gemacht werden.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Ort: Bergheim- Quadrath, Köln- Aachener Straße

Zeit: Samstag, 30.12.2000, gegen 13:31 Uhr

    Eine 34-jährige Bergheimerin und ein 41-jähriger Bergheimer befuhren in dieser Reihenfolge die Köln-Aachener- Straße in Quadrath. Als die Fahrzeugführerin ihr Fahrzeug abbremsen musste fuhr der ihr folgende auf den PKW auf. Hierbei wurde die Beifahrerin des vorausfahrenden Fahrzeugs leicht verletzt.     Während der Unfallaufnahme wurde in der Atemluft des Aufgefahrenen Alhoholgeruch festgestellt. Der festgestellte Wert ergab 1,8 Promille. Dem Herrn wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Leitstelle
Telefon: Tel: 02233/ 52-3400

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: