Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Frechen Ein «Racheakt» und seine Folgen

      Erftkreis (ots) - Am Mittwochabend (22.11.2000) wurden
Beamte der Polizeiwache Frechen von einer 24-jährigen Frau
telefonisch über eine sogenannte Trunkenheitsfahrt informiert.
    Auf der Lindenstraße hielt die Besatzung eines
Streifenwagens dann um 23.30 Uhr persönlich Rücksprache mit der
Frau.
    Diese gab an, zusammen mit einem Bekannten (36) eine private
Feier besucht zu haben, in deren Verlauf der 36-Jährige größere
Mengen Alkohol trank. Unmittelbar vor ihrem Anruf sei der Mann
dann in sein Auto gestiegen und losgefahren. Wenig später sei er
wieder zu den Feiernden zurück gekehrt.
    Der 36-Jährige wurde in der Wohnung angetroffen und mit den
gegen ihn erhobenen Vorwürfen konfrontiert. Er äußerte gegenüber
den Beamten, seinen Pkw seit mehreren Stunden nicht bewegt zu
haben und führte freiwillig einen Alkoholtest durch. Nachdem
dieser einen Wert von 0,74 Milligramm / Liter angezeigt hatte,
wurde die Anruferin nochmals befragt und gleichzeitig über die
Strafbarkeit des Vortäuschens einer Straftat informiert. Die
24-Jährige blieb bei ihrer Aussage, worauf der von ihr
Beschuldigte zwecks Entnahme einer Blutprobe zur Wache Frechen
transportiert wurde.
    Während die Beamten und der Betroffene auf das Eintreffen
des verständigten Blutprobenarztes warteten, erschien die
24-Jährige auf der Polizeidienststelle.
    Sie gab an, dass der 36-Jährige das Auto nicht bewegt und es
sich bei der «Aktion» um einen Racheakt gegen den Mann, ihren
Ex-Freund, gehandelt habe.
    Daraufhin wurde auf polizeiliche Maßnahmen gegen den
Betroffenen verzichtet. Gegen die 24-Jährige wurde Strafanzeige
wegen des Verdachts des Vortäuschens einer Straftat erstattet.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: