Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

22.02.2010 – 10:55

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Betrunkener Autofahrer wehrte sich bei Blutprobenentnahme

Bergheim (ots)

Auf der Albrecht-Dürer-Allee in Bergheim fiel der 43-Jährige einer Streifenwagenbesatzung auf. Er fuhr dort am Sonntagmorgen (21. Februar, 02:30 Uhr) sehr unsicher und parkte sein Auto "schief" in einer Parktasche ab.

Beim Verlassen seines Fahrzeugs konnte er sich kaum auf den Beinen halten. Um das Gleichgewicht nicht zu verlieren, hielt er sich am PKW fest. Die Polizeibeamten stellten bei der Kontrolle des Mannes starken Alkoholgeruch fest. Auf der Polizeiwache sollte ihm auf Anordnung der Staatsanwaltschaft eine Blutprobe entnommen werden. Er wehrte sich dabei und musste mit körperlicher Gewalt festgehalten werden, damit der Arzt die Blutprobe entnehmen konnte. Nun wird auf das Promille-Ergebnis der Blutprobe gewartet. Der Mann, der in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat, sollte eine Sicherheitsleistung von 900,- Euro leisten. Das konnte er nicht. Der Staatsanwalt beantragte daraufhin einen Haftbefehl, den der Richter aber nicht ausstellte. Sein polnischer Führerschein wurde beschlagnahmt.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung