Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Spielhalle überfallen - Erftstadt-Liblar

Erftstadt-Liblar (ots) - Ein bisher unbekannter Täter überfiel am Samstagabend (10. Oktober) eine Spielhalle auf der Carl-Schurz-Straße. Der maskierte Täter erbeutete einen zweistelligen Eurobetrag. Die Spielhalle war bereits am 21.09.09 überfallen worden (siehe Pressemeldung v. 22.09.09 "Spielhalle überfallen - Erftstadt-Liblar")

Der Unbekannte tauchte um 23.05 Uhr plötzlich in der Spielhalle auf. Er bedrohte die 52-jährige Angestellte mit einem Messer. Der Täter griff in die Kasse und steckte die Geldscheine ein. Dann rannte er durch die Eingangstür in Richtung Carl-Schurz-Straße.

Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei blieb erfolglos.

Der Täter ist 170 bis 180 Zentimeter groß, schlank und trug eine schwarze Windjacke mit hellen Nadelstreifen und eine dunkle Hose. Er war mit einer schwarzen Wollmütze mit Sehschlitzen maskiert. Das Messer hatte einen dunklen Griff und eine Klingenlänge von circa 20 Zentimetern.

Das Kriminalkommissariat 31 bittet Zeugen, die Hinweise zur Identität des Täters geben können, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen, Telefon: 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: