Lenzing AG

EANS-Adhoc: Lenzing AG
Lenzing Gruppe: QU3/2010 bestes Quartal der Unternehmensgeschichte

--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

Quartalsbericht

16.11.2010

2010 neues Rekordergebnis erwartet

Die Lenzing Gruppe konnte im dritten Quartal 2010 an die starke Aufwärtsentwicklung des ersten Halbjahres anschließen. Mit einem EBIT von 60,8 Mio. EUR (Qu3 2009: 37,3 Mio. EUR) wurde das bisher beste Quartalsergebnis der Unternehmensgeschichte erzielt. In den ersten neun Monaten 2010 stieg der Umsatz im Vorjahresvergleich um 45,2 % von 885,0 Mio. EUR auf 1.285,5 Mio. EUR. Das Betriebsergebnis (EBIT) konnte auf einen neuen Neun-Monats-Rekordwert von 168,8 Mio. EUR gesteigert bzw. gegenüber dem Vorjahr (54,3 Mio. EUR) mehr als verdreifacht werden.

Ursache für das starke Umsatz- und Ergebniswachstum war eine deutlich bessere Geschäftsentwicklung bei Cellulosefasern als noch zu Jahresmitte erwartet. Erhöhte Versandmengen auf Grund höherer Produktionskapazitäten, das gegenüber dem Vorjahr verbesserte Faserpreisniveau und die Vollkonsolidierung des Zellstoffwerkes Paskov ab Mai 2010 wirkten sich entsprechend positiv aus. Akquisitionsbereinigt betrug der Umsatzanstieg 37,7%.

"Wir sind mit einem nachhaltigen und steigenden Nachfrageüberhang auf allen wichtigen Fasermärkten konfrontiert", so Lenzing Vorstandsvorsitzender Dr. Peter Untersperger zur aktuellen Geschäftsentwicklung. Aufgrund der Überschwemmungen in Pakistan und Indien stand der globale Textilfasermarkt zuletzt zusätzlich in der Erwartung einer signifikanten physischen Verknappung von Baumwolle. Dies löste einen deutlichen Anstieg der Baumwollpreise aus.

"Die Unwetter in Pakistan und Indien haben ein grundsätzliches Umdenken ausgelöst. Baumwolle wird mit noch mehr Fragezeichen bezüglich Preis und Verfügbarkeit gesehen. Marktanalysten erwarten einen strukturellen Wandel des globalen Fasermarktes, von dem cellulosische Man-made Fasern wie Viscose, Modal und TENCEL® mittel- und langfristig stark profitieren sollten", so Peter Untersperger.

Bei Vollauslastung der Faserproduktionen konnten teilweise neue Rekord-Produktions- und Versandwerte erzielt werden. Rohstoffpreiserhöhungen konnten großteils, aber nicht gänzlich, über Preisanpassungen weitergegeben werden. Die derzeit laufenden Kapazitätserweiterungen an fast allen Faserproduktionsstandorten werden im Laufe der Jahre 2011/12 eine gewisse Entlastung des Nachfragedrucks bringen.

Ausblick Auch im vierten Quartal ist mit einer Fortsetzung der dynamischen Marktentwicklung und ausgezeichneten Ergebnisentwicklung im Kerngeschäft Fasern zu rechnen. Die Lenzing- Faserkapazitäten sind für das vierte Quartal bereits weitestgehend ausverkauft. Lenzing wird auch unter den vorgegebenen positiven Rahmenbedingungen die langfristig ausgerichtete, faire Preispolitik der vergangenen Monate und Jahre fortsetzen. Ein weiter verbesserter Produktmix zu Gunsten von Spezialfasern mit attraktiven Margen, höhere Produktionskapazitäten bei Fasern und Zellstoff und eine gute interne Kostenstruktur lassen trotz der aktuell angespannten Rohstoffpreissituation somit für das Gesamtjahr 2010 ein neues Rekordergebnis der Lenzing Gruppe erwarten.

Wichtige Kennzahlen nach IFRS,
auf Konzernbasis (in Mio. EUR)            1-9/2010            1-9/2009
Konsolidierter Konzernumsatz               1.285,5               885,0
EBITDA                                       233,6               109,6
Operatives Ergebnis (EBIT)                   168,8                54,3
Ergebnis vor Steuern und
Minderheitenanteil (EBT)                     161,0                44,4
Periodengewinn                               128,0                30,6
EBITDA-Marge in %                             18,2                12,4
EBIT-Marge in %                               13,1                 6,1
Brutto-Cashflow                              194,2                87,3
Investitionen (Immaterielle
Vermögensgegenstände, Sachanlagen)           118,2               120,1
                                         30.09.2010         31.12.2009
Bereinigte Eigenkapitalquote* in %            39,9                43,5
Mitarbeiter                                6.456               6.021 

*Eigenkapital inkl. Investitionszuschüsse abzgl. anteilige latente Steuern

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Rückfragehinweis:

Lenzing AG
Mag. Angelika Guldt
Tel.: +43 (0) 7672-701-2713
Fax: +43 (0) 07672-918-2713
mailto:a.guldt@lenzing.com

Branche: Chemie
ISIN: AT0000644505
WKN: 852927
Index: WBI
Börsen: Berlin / Freiverkehr
Wien / Amtlicher Handel

Original-Content von: Lenzing AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Lenzing AG

Das könnte Sie auch interessieren: