BDU Bundesverband Deutscher Unternehmensberater

Europas Unternehmen setzen verstärkt auf externe Unternehmensberater
Der Branchenumsatz stieg 1999 auf 36 Milliarden Euro

    Bonn (ots) - Laut FEACO-Studie verzeichneten die europäischen
Consultingfirmen 1999 eine durchschnittliche Zuwachsrate von 15,9
Prozent/Management Consultants 2000 World Conference wird vom 4.-7.
Oktober 2000 in Berlin zum Treffpunkt der Top-Consultants aus aller
Welt
    
    Der europäische Beratungsmarkt der Management Consulting Firmen
hat im Jahr 1999 mit einer erneut kräftigen durchschnittlichen
Zuwachsrate von 15,9 Prozent seinen Gesamtbranchenumsatz auf 36
Milliarden Euro gesteigert. Diese Zahlen hat die European Federation
of Management Consulting Associations (FEACO) im Rahmen ihrer
jährlichen Branchenstudie jetzt veröffentlicht. In ihren Prognosen
für das Jahr 2000 geht der europäische Dachverband trotz einer
leichten Verlangsamung weiter von einer sehr dynamischen
Branchenentwicklung und einem durchschnittlichen Wachstum der
Beratungsgesellschaften von 15,5 Prozent aus. Im europäischen
Dachverband FEACO mit Sitz in Brüssel sind zur Zeit 23 nationale
Consultingverbände organisiert, so auch der deutsche Beraterverband,
der Bundesverband Deutscher Unternehmensberater BDU e.V..
    
    Gil Gidron, FEACO-Präsident und Partner bei Andersen Consulting in
Madrid, sieht in der in der erkennbaren Zunahme der
Beratungsintensität, d.h. dem Anteil des europäischen
Beratungsvolumens am europäischen Inlandsprodukt, von 0,14 Prozent im
Jahr 1995  auf 0,35 Prozent im Jahr 1999 ein weiteres Indiz für die
gestiegene Bedeutung der Dienstleistung Unternehmensberatung in
Europa. Verglichen mit den USA, hier liegt der Anteil bei rund 0,5
Prozent, bestehe allerdings ein noch erhebliches Wachstumspotenzial.
    
      "Wenn die nationalen Beratungsmärkte weiter reifen und das
e-Business stärker wächst, wird die Nachfrage nach internationalem
Consulting dramatisch ansteigen", ist sich Gidron sicher.
    
    260.000 Consultants beschäftigt
    
    In Europa waren im vergangenen Jahr rund 260.000 Consultants in
40.000 Beratungsgesellschaften beschäftigt. Die Zahl der
Unternehmensberater hat 1999 in den 23 nationalen Mitgliedsverbänden
der FEACO im Vergleich zu 1998 rund 20 Prozent zugenommen. Die
Schlüsselmärkte in Europa mit den größten Beratungsvolumen sind in
Deutschland mit 31 Prozent Marktanteil und einem nationalen
durchschnittlichen Wachstum von 13,3 Prozent und Großbritannien mit
27 Prozent Marktanteil und einem nationalen Wachstum von 14 Prozent
anzutreffen. Überdurchschnittliche Wachstumsraten verzeichneten
Norwegen (20 Prozent), Dänemark (20 Prozent), Griechenland (21
Prozent), Schweden (22 Prozent) , Slowenien (29 Prozent) und Portugal
(20 Prozent).
    
    IT-Beratung das größte Beratungsfeld
    
    Die IT-Beratung hat sich mit rund 44 Prozent Anteil zum mit
Abstand größten Beratungsfeld entwickelt. Für das Jahr 2000 erwartet
die FEACO eine weitere Zunahme auf dann 48 Prozent. Der Anteil der
Strategieberatung betrug 27,2 Prozent, der Organisationsberatung 23
Prozent und des Human Resource Managements 6 Prozent. Das
Kreditgewerbe/Versicherungswesen war mit rund 25 Prozent wie im
Vorjahr der größte Nachfrager nach Beratungsleistungen, gefolgt vom
verarbeitenden Gewerbe mit 21,2 Prozent und Kommunikation/Multimedia
mit 12,1 Prozent. Nach Einschätzung der FEACO werden in Zukunft
besonders Beratungsleistungen im Zuge von e-Business-Lösungen, von
Mergers &  Acquisitions und im Rahmen von Change Management Projekten
an Bedeutung gewinnen. Beratungen mit der Zielsetzung von
kostensenkenden Maßnahmen stehen bei den Kunden hingegen mit stark
abnehmender Tendenz auf dem Wunschzettel.
    
    Top-Consultants aus der ganzen Welt treffen sich zur Management
Consultants 2000 World Conference vom 4.-7. Oktober in Berlin
    
    In der Zeit vom  4. - 7. Oktober 2000 trifft sich in Berlin die
internationale Beraterelite zur Management Consultant 2000 World
Conference, um unter dem Leitthema "Management Consultancy in a
single world" die künftigen Anforderungen an die Branche hinsichtlich
Organisation, Human Resource Management und Customer Relationship zu
diskutieren. In 20 Vortrags- und Workshopveranstaltungen werden
Top-Referenten aus der ganzen Welt Trends und Veränderungen in der
Consultingbranche skizzieren und dabei die innovativen
Lösungskompetenzen der eigenen Beratungsgesellschaften vorstellen.
    
    Die Organisation der zum fünften Mal (bisher in New York, Paris,
Rom und Yokohama) stattfindenden Weltkonferenz liegt in den Händen
des Bundesverband Deutscher Unternehmensberater BDU e.V., in
Kooperation mit der FEACO, dem International Council of Management
Consultants Institutes (ICMCI), der amerikanischen Association of
Management Consulting Firms (AMCF) und der All Japan Federation of
Management Organisations (Zen-Noh-Ren).
    
    Im Mittelpunkt der Vorträge stehen u.a. die aktuelle Situation der
Unternehmens-beratung in Amerika,  dem Pazifischen Raum, Europa und
Afrika und die entscheidende Rolle der Informationstechnologie und
des eBusiness im heutigen Berateralltag. Die Key Note Speech des
Weltkongresses wird der ehemalige Bundespräsident Dr. Richard von
Weizsäcker unter dem Titel "Die Herausforderung, Europa zu
vervollständigen" halten. Die Themenvielfalt reicht bei den Workshops
von "Neue Wege der Mitarbeitersuche" über "Marketing als Schlüssel
zum Kunden" bis hin zu "Arbeit und Freizeit im Einklang" oder
"Wissensmanagement als Motor von Innovationen".
    
    Für die Vorträge und Workshops liegen die Zusagen von
Top-Referenten von Beratungsgesellschaften wie zum Beispiel Andersen
Consulting, Arthur Andersen, Arthur D. Little, Cap Gemini Ernst&Young
Consulting, Deloitte Consulting, Droege & Comp., Hay Group, IDS
Scheer, Kienbaum Consultants International, KPMG, Management Partner,
plenum, Porter Novelli,  PricewaterhouseCoopers, Towers Perrin u.v.a.
vor.
    
    Alle Kongressinformationen, die Teilnahmebedingungen und Anmeldung
im Internet unter www.mc-worldcon.com
    oder beim:
    
    Bundesverband Deutscher Unternehmensberater BDU
    Zitelmannstraße 22
    D-53113 Bonn
    Tel.: 0228/9161-0
    Fax: 0228/9161-26
    
    Die FEACO-Studie zum europäischen Beratermarkt kann zum Preis von
75 Euro bestellt werden beim: Bundesverband Deutscher
Unternehmensberater BDU, Tel: 0228/9161-0 oder per E-mail:
    info@bdu.de
    
    
    Die European Federation of Management Consulting Associations
    (FEACO) ist die unabhängige europäische Dachorganisation von 23
nationalen Unternehmensberaterverbänden mit Sitz in Brüssel.
    
    
    
ots Originaltext: Bundesverband Deutscher Unternehmensberater BDU
e.V.
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Bundesverband Deutscher Unternehmensberater BDU e.V.
Klaus Reiners (Pressesprecher)
Zitelmannstraße 22
53113 Bonn
Tel.: 02 28/91 61-0
Fax: 02 28/91 61-26
Internet: http://www.bdu.de
EMail: info@bdu.de

Original-Content von: BDU Bundesverband Deutscher Unternehmensberater, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BDU Bundesverband Deutscher Unternehmensberater

Das könnte Sie auch interessieren: