Gemeinnützige Hertie-Stiftung

Gemeinnützige Hertie-Stiftung unterstützt die Jugendinitiative Weltausstellung EXPO 2000

Berlin (ots) - Die Gemeinnützige Hertie-Stiftung nimmt die Weltausstellung in Hannover zum Anlass, um bis Ende Oktober rund 250 Jugendlichen vor allem aus Mittel- und Osteuropa die Möglichkeit zu bieten, Deutschland kennen zu lernen und vielfältige Einblicke in das soziale, kulturelle und wirtschaftliche Leben in unserem Land zu erhalten. Die Stiftung unterstützt damit die Jugendinitiative Weltausstellung EXPO 2000, der es unter der Schirmherrschaft von Christina Rau, der Gattin des Bundespräsidenten, seit Beginn der EXPO im Interesse der Völkerverständigung mit Mitteln privater Spender und Sponsoren gelungen ist, über 35.000 Jugendliche aus aller Welt nach Deutschland einzuladen. Die Gemeinnützige Hertie-Stiftung finanziert nun mit einem Gesamtbetrag von 200.000 Mark den Deutschlandbesuch von 250 Jugendlichen aus Albanien, Bosnien, Georgien, Moldawien, Polen, Russland, der Slowakei und Ungarn. Sie alle sind zwischen 16 und 26 Jahre alt und reisen für zwei und sechs Wochen nach Deutschland. Ihr Aufenthalt schließt den Besuch der Weltausstellung in Hannover und eine Reise nach Berlin ein, soll darüber hinaus aber auch die Möglichkeit bieten, in einem in Deutschland ansässigen Unternehmen zu hospitieren. Die jungen Gäste aus Mittel- und Osteuropa wohnen - über die Bundesländer verteilt - in Gastfamilien und Jugendeinrichtungen. In- und ausländische Partner der Jugendinitiative, wie etwa die Goethe-Institute, das Kolping-Bildungswerk und der Deutsche Akademische Austauschdienst, haben die Jugendlichen für den Deutschlandbesuch sorgfältig ausgewählt und empfohlen. Die Gemeinnützige Hertie-Stiftung arbeitet in den Schwerpunkten Neurowissenschaften/multiple Sklerose, Erziehung, Bildung und Soziales sowie Europäische Integration. In ihrem Europa-Schwerpunkt fördert sie insbesondere die Begegnung und den Austausch zwischen West- und Zentral- bzw. Osteuropäern. ots Originaltext: Gemeinnützige Hertie-Stiftung Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Kontakt: Gemeinnützige Hertie-Stiftung Referat Information u. Kommunikation Claudia Finke Lyoner Str. 15, 60528 Frankfurt Tel.: 069 - 665 62 419 und 0170 - 27 26 975 Fax: 069 - 665 52 409 ClaudiaFinke@compuserve.com www.ghst.de Original-Content von: Gemeinnützige Hertie-Stiftung, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: