Gemeinnützige Hertie-Stiftung

Gemeinnützige Hertie-Stiftung: Über Aberkennung der Gemeinnützigkeit nichts bekannt

Frankfurt am Main (ots) - Das Hamburger Nachrichtenmagazin DER SPIEGEL hat gestern die Nachricht verbreitet, die hessische Finanzverwaltung habe der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung rückwirkend die Gemeinnützigkeit aberkannt und Nachzahlungen in Höhe von 1,1 Milliarden erhoben. Der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung ist über einen derartigen Verwaltungsakt und derartige Nachzahlungsforderungen nichts bekannt. Im Rahmen des üblichen Besteuerungsverfahrens findet derzeit eine Betriebsprüfung der Stiftung für die Jahre 1992 bis 1997 durch die Finanzbehörden statt. Der Stiftung liegt ein Ergebnis dieser Betriebsprüfung noch nicht vor. Prüfungsfeststellungen sind nicht getroffen. Auch hat bisher keine Schlussbesprechung zwischen der Stiftung und den Finanzbehörden stattgefunden. Die Gemeinnützige Hertie-Stiftung mit Sitz in Frankfurt am Main ist in rund 20 Projekten in den Bereichen Medizin, Bildung, Europa und Gesellschaft aktiv. Im vergangenen Jahr wurden für gemeinnützige Projekte rund 20 Mio. DM zur Verfügung gestellt. ots Originaltext: Gemeinnützige Hertie-Stiftung Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Kontakt: Dr. Roland Kaehlbrandt, Tel. 069/66562-418; Dr. Bernd Höfer, Tel. 069/66562-151. Original-Content von: Gemeinnützige Hertie-Stiftung, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: