DIE ZEIT

Rommel: Verhalten der Menschen im Dritten Reich wäre heute nicht anders

    Hamburg (ots) - "Zu den eindrücklichsten, regelmäßig
wiederkehrenden Träumen gehört der, in dem mir mein Vater erscheint",
sagt Manfred Rommel, ehemaliger Bürgermeister von Stuttgart, in der
neuen Ausgabe der Wochenzeitung DIE ZEIT.
    
    Gern würde er seinen Vater, den Generalfeldmarschall Erwin Rommel
"nach Hitler fragen". Doch es sei "wirklich erstaunlich", wenn er
wach sei, hätte er eine "Fülle von Fragen an ihn", die ihm im Traum
jedoch nicht einfallen. Für Rommel steht fest: "Menschen in der
Nazizeit würden heute so reden und handeln wie wir. Und die Menschen
heute hätten sich im Dritten Reich so verhalten wie jene, die damals
gelebt haben."
    
    Den kompletten ZEIT-Beitrag (DIE ZEIT Nr. 8, EVT 14.02.2002) zu
    dieser Meldung stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
                            
                        
ots Originaltext: Die Zeit
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Für Rückfragen melden Sie sich bitte bei Elke Bunse oder Verena
Schröder, ZEIT-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, (Tel.: 040/
3280-217, -303, Fax: 040/3280-558, e-mail: bunse@zeit.de,
schroeder@zeit.de).

Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIE ZEIT

Das könnte Sie auch interessieren: