DIE ZEIT

ZEITmagazin im Gespräch mit Lena Dunham: "Girls"-Erfinderin kommt nach Berlin

Hamburg (ots) - Die Schauspielerin, Regisseurin und Drehbuchautorin Lena Dunham kommt Anfang November nach Deutschland, um im Gespräch mit ZEITmagazin-Chefredakteur Christoph Amend ihr Buch "Not That Kind of Girl" vorzustellen. Die Veranstaltung, die im Deutschen Theater stattfindet, ist bereits ausverkauft.

   ZEITmagazin im Gespräch mit Lena Dunham 
   Dienstag, 4. November 2014, 21.00 Uhr 
   Deutsches Theater 
   Schumannstraße 13a, 10117 Berlin 

Was tun als junge Frau von heute, die der "Cosmopolitan" nicht mehr traut, keine Manolos trägt und erst recht keine Sehnsucht nach dem einen Prinzen hat? In "Not That Kind of Girl" erzählt Lena Dunham hemmungslos persönlich von Kondomen in Zimmerpalmen, bequemen Baumwollunterhosen, rotem Lippenstift bei Sonnenbrand, Heulen im Büro und einem Leben, in dem Perfektion so was von gestern ist.

Lena Dunham, 28, kommt aus einer New Yorker Künstlerfamilie, fing mit 8 an zu schreiben und besuchte das Künstlercollege Oberlin. Mit Anfang 20 drehte sie ihren ersten eigenen Spielfilm "Tiny Furniture", seit sie die Serie "Girls" entwickelt hat, wird sie international gefeiert. 2013 wählte das "Time"-Magazin Dunham unter die 100 einflussreichsten Menschen der Welt.

Weitere Informationen zu Autorin und Buch: petra.baumann-zink@fischerverlage.de

Um sich für die Veranstaltung zu akkreditieren, senden Sie bitte eine E-Mail an alexander.sasse@zeit.de. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir pro Medium maximal einen Sitzplatz vergeben können, da das Pressekartenkontingent begrenzt ist. Das Gespräch findet in englischer Sprache statt.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit den S. Fischer Verlagen und dem Deutschen Theater Berlin.

Diese Pressemitteilung finden Sie auch unter www.zeit.de/presse.

Pressekontakt:

Ebba Schröder
Unternehmenskommunikation und Veranstaltungen
Tel.: 040 / 32 80 - 424
Fax: 040 / 32 80 - 558
E-Mail: ebba.schroeder@zeit.de
www.facebook.com/diezeit
www.twitter.com/zeitverlag

Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIE ZEIT

Das könnte Sie auch interessieren: