DIE ZEIT

Profiboxerin Regina Halmich in der ZEIT: "Ich musste zwei Kämpfe bestehen: einen im Ring und einen außerhalb"

    Hamburg (ots) - Regina Halmich, 24, erfolgreichste Profiboxerin
der Welt, hält seit sechs Jahren den Weltmeistertitel im
Superfliegengewicht und Fliegengewicht und gewann 25 von 26
Titelkämpfen gegen Frauen. Im Frühjahr 2001 boxte sie vor 7,5
Millionen Zuschauern gegen Fernsehmoderator Stefan Raab und entschied
den Geschlechterkampf ganz klar für sich. In der neuen Ausgabe der
Wochenzeitung DIE ZEIT sagt sie über ihre Lehrjahre: "Wahrscheinlich
entschied ich mich für meinen Beruf, weil ich Extreme liebe."
    
    Mit zwölf Jahren hatte eine Freundin Regina Halmich zum
Karatetraining mitgenommen. "Diese Besessenheit, diese Disziplin; wie
der Trainer die Leute motivierte, sie forderte bis an den Rand der
Erschöpfung: Das hat mich fasziniert." Ihre Eltern zahlten ihr
Trainingsstunden. Mit dreizehn Jahren wechselte sie zum Kickboxen,
mit fünfzehn zum Boxen. Nach dem Hauptschulabschluss ging sie von der
Schule ab, "weil ich sonst zu alt für den Profisport geworden wäre".
Ihre Eltern bestanden auf einer Berufsausbildung und, so  Regina
Halmich, "auch ich wollte diese Sicherheit haben". Sie lernte
Rechtsanwaltsgehilfin. "Nach der Arbeit ging ich ins Training - Der
Ehrgeiz hat sich gelohnt: Als ich meine Ausbildung abgeschlossen
hatte, bekam ich von dem Hamburger Boxstall Universum das Angebot,
Profi zu werden." Weiter: "Ich brauchte keine Bedenkzeit, ich wollte
mein Geld mit Boxen verdienen."
    
    Regina Halmich: "Im Ring weiß man nicht, was kommt ... Da ich ein
Mensch bin, der gern die Kontrolle hat, ist das genau der Kick für
mich ... Für die Selbstsicherheit, die ich mir auf diese Weise
erboxte, sollte ich noch dankbar sein, denn als einzige Profiboxerin
in Deutschland musste ich zwei Kämpfe bestehen: einen im Ring und
einen außerhalb." Inzwischen hat sie 25 Titel gewonnen - und den
Kampf außerhalb des Ringes auch: "2002 überträgt das ZDF meine Fights
live. Frauenboxen im öffentlich-rechtlichen Fernsehen! Das wäre vor
ein paar Jahren undenkbar gewesen."
    
         Diese PRESSE-Vorabmeldung aus der ZEIT Nr. 34/2001 mit
         Erstverkaufstag am Donnerstag, 16. August 2001, ist unter
         Quellen-Nennung DIE ZEIT zur Veröffentlichung frei. Der
         Wortlaut des ZEIT-Textes kann angefordert werden.
        
        
ots Originaltext: Die Zeit
Im Internet recherchierbar: http://presseportal.de

Für Rückfragen steht Ihnen
Elke Bunse,
ZEIT-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
(Tel. 040/ 3280-217, Fax -558,
e-mail:bunse@zeit.de) gern zur Verfügung

Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIE ZEIT

Das könnte Sie auch interessieren: