DIE ZEIT

ZEIT-Kolumne: Macher & Märkte
Liberal

    Hamburg (ots) - Die Bundesregierung will großen Pensionsfonds, die
infolge der Rentenreform an Bedeutung gewinnen werden, nun doch keine
Vorschriften machen, wie sie ihre Mittel anlegen. Urspünglich wollte
der Gesetzgeber Quoten festlegen, wonach beispielsweise maximal 30
Prozent des Geldes in Aktien investiert werden dürften - davon ist
das Finanzministerium jetzt wieder abgerückt. Nun sollen die
Fondsmanager frei entscheiden dürfen, nur das
Versicherungsaufsichtsamt kontrolliert die Anlagestrategien.
    
              Diese PRESSE-Vorabmeldung aus der ZEIT Nr. 13/2001 mit
              Erstverkaufstag am Donnerstag, 22. März 2001, ist unter
              Quellen-Nennung DIE ZEIT zur Veröffentlichung frei. Der
              Wortlaut des ZEIT-Textes kann angefordert werden.
                                                              
                                          
ots Originaltext: Die Zeit
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Für Rückfragen steht Ihnen Elke Bunse, ZEIT-Presse- und
Öffentlichkeitsarbeit (Tel. 040/ 3280-217, Fax -558, e-mail:
bunse@zeit.de) gern zur Verfügung.

Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIE ZEIT

Das könnte Sie auch interessieren: