DIE ZEIT

ZEIT-Kolumne: Macher & Märkte
Versicherungslobby gegen Allfinanzaufsicht

Hamburg (ots) - Die Versicherungslobby stellt sich gegen den Plan von Finanzminister Hans Eichel (SPD), eine einheitliche Aufsicht über Versicherungen, Banken und Wertpapierhäuser zu schaffen. "Wir fürchten, dass unsere Leute in dieser neuen Superbehörde untergehen", klagt Gabriele Hoffmann vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft. Zwar gebe es durchaus Bereiche, in denen sich Banken und Versicherer annähern, etwa die private Altersvorsorge. Dennoch existiere in Deutschland bis heute kein Allfinanzinstitut. Hoffmann: "Bank ist nicht gleich Versicherung." Die Versicherer wollen Eichels Vorstoß nur dann akzeptieren, wenn sie in der neuen Behörde organisatorisch und personell gleichwertig berücksichtigt werden. Diese ZEIT-Kolumne aus der ZEIT Nr. 07/2001 mit Erstverkaufstag am Donnerstag, 8. Februar 2001, ist unter Quellen-Nennung DIE ZEIT zur Veröffentlichung frei. Der Wortlaut des ZEIT-Textes kann angefordert werden. ots Originaltext: Die Zeit Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen steht Ihnen Elke Bunse, ZEIT-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (Tel. 040/ 3280-217, Fax -558, e-mail: bunse@zeit.de) gern zur Verfügung. Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: