DIE ZEIT

DIE ZEIT: Dresdner-Bank-Chef Bernd Fahrholz sieht weitere Fusionswelle
Verkauf von Allianz-Beteiligung geplant

    Hamburg (ots) - Der Vorstandsvorsitzende der Dresdner Bank, Bernd
Fahrholz, hält es für wahrscheinlich, dass die Fusionen in Europa
weiter zunehmen werden. In einem Interview mit der Wochenzeitung DIE
ZEIT erklärte er, die neugeschaffene Rechtsform einer "Europa AG",
die nach 30 Jahre währenden politischen Querelen vor kurzem in
Brüssel verabschiedet worden ist, erleichtere Zusammenschlüsse auf
dem Kontinent. Allerdings setze die Nutzung dieser Rechtsform in der
Praxis voraus, dass es in Schlüsselbereichen wie Steuer-, Bilanz- und
Handelsrecht auf europäischer Ebene zu weiteren Harmonisierungen
komme.
    
    Bernd Fahrholz gab in dem Interview ausserdem zu verstehen, dass
er die Beteiligung der Dresdner Bank an ihrem Großaktionär, der
Allianz AG, verkaufen will. Die Auflösung der Überkreuzbeteiligung
von Dresdner Bank und Allianz wäre ein wichtiger Schritt auf dem Weg
zur Entflechtung der Finanzbranche in Deutschland. Fahrholz ordnete
die geplanten Beteiligungsverkäufe in seine Strategie ein, aus der
Dresdner Bank eine "europäisch fokussierte Beraterbank" zu machen.
Auf die Frage, ob er auch die Anteile an der Allianz verkaufen werde,
antwortete er: "Ich habe gesagt, wir desinvestieren. Und wer uns
kennt, weiß auch, dass unser Portfolio zu 80 bis 85 Prozent aus
Versicherungswerten besteht."
    
    
    Diese PRESSE-Vorabmeldung aus der ZEIT Nr. 01/2001 mit
    Erstverkaufstag am Donnerstag, 28. Dezember 2000 ist unter
    Quellen-Nennung DIE ZEIT zur Veröffentlichung frei. Der Wortlaut
    des ZEIT-Textes kann angefordert werden.
    
    
ots Originaltext: Die Zeit
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Für Rückfragen steht Ihnen das Team der ZEIT-Presse- und Public
Relations Elke Bunse (Tel. 040/ 3280-217, Fax -558, e-mail:
bunse@zeit.de) und Victoria Johst (Tel. 040/3280-303, Fax-570,
e-mail: johst@zeit.de) gern zur Verfügung.

Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIE ZEIT

Das könnte Sie auch interessieren: