DIE ZEIT

Axel Hacke verlässt Süddeutsche Zeitung

Hamburg (ots) - Axel Hacke, einer der bekanntesten Journalisten des Landes, hat nach 20 Jahren bei der Süddeutschen Zeitung gekündigt. Wie die ZEIT erfuhr, will Hacke ab Ende Oktober, vom Redaktionsalltag unbehelligt, als freier Autor an einem neuen Buch arbeiten. "Nach zwanzig Jahren hat man in so einer Zeitung alles schon einmal gemacht. Dann muss man was Neues beginnen ," so Hacke zur ZEIT. Nach diversen Redakteursposten im Sport- und im Politikressort des Blattes kümmerte sich Hacke in den letzten Jahren vorwiegend um das legendäre Streiflicht auf Seite Eins. Ein Nachfolger ist dafür noch nicht benannt. Seine Kolumne im SZ-Magazin will Hacke aber weiterschreiben. Diese PRESSE-Vorabmeldung aus der ZEIT Nr. 39/2000 mit Erstverkaufstag am Donnerstag, 21. September 2000 ist unter Quellen-Nennung DIE ZEIT zur Veröffentlichung frei. Der Wortlaut des ZEIT-Textes kann angefordert werden. ots Originaltext: Die Zeit Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen steht Ihnen das Team der ZEIT-Presse- und Public Relations Elke Bunse (Tel. 040/ 3280-217, Fax -558, e-mail: bunse@zeit.de) und Victoria Johst (Tel. 040/3280-303, Fax-570, e-mail: johst@zeit.de) gern zur Verfügung. Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIE ZEIT

Das könnte Sie auch interessieren: