DIE ZEIT

Dieter Hildebrandt: "Unterhaltung mit Inhalt - Das ist es, was ich machen muss."

    Hamburg (ots) - Dieter Hildebrandt hat als Jugendlicher geschwindelt, um schneller zum Abitur zu kommen. Das berichtet der bekannte Kabarettist in der aktuellen Ausgabe der Wochenzeitung DIE ZEIT in der Rubrik "Meine Lehrjahre" des Ressorts Chancen. Weil der ehemalige Luftwaffenhelfer nach dem Krieg rasch in München Theaterwissenschaften studieren wollte, behauptete er, in Schlesien bereits die achte Klasse besucht zu haben. "So brauchte ich nur noch ein statt drei Jahre bis zum Abitur."

    Während der Schul- und Studienzeit "spürte ich in mir die Verpflichtung, andere zu unterhalten", berichtet Hildebrandt weiter. Seine Berufung zum politischen Kabarett wurde ihm als Student auf einer Asta-Veranstaltung zum Thema "Dürfen Verbindungsstudenten auf dem Universitätsgelände Farben tragen?" klar. Er hielt eine boshafte Rede, erntete Missfallen und Begeisterung. "Da wusste ich", erinnert sich Hildebrandt, "Unterhaltung mit Inhalt. Das ist es, was ich machen muss."


    Diese PRESSE-Vorabmeldung aus der ZEIT Nr. 38/2000 mit
    Erstverkaufstag am Donnerstag, 14. September 2000 ist unter
    Quellen-Nennung DIE ZEIT zur Veröffentlichung frei. Der Wortlaut
    des ZEIT-Textes kann angefordert werden.
        
    
ots Originaltext: Die Zeit
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Für Rückfragen steht Ihnen das Team der ZEIT-Presse- und Public
Relations Elke Bunse (Tel. 040/ 3280-217, Fax -558, e-mail:
bunse@zeit.de) und Victoria Johst (Tel. 040/3280-303, Fax-570,
e-mail: johst@zeit.de) gern zur Verfügung.

Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIE ZEIT

Das könnte Sie auch interessieren: