DIE ZEIT

Sommer-Spaß: DIE ZEIT veröffentlicht zwölf Wochen das größte Scabble-Spiel, das es im deutschen Blätterwald gibt

Hamburg (ots) - Seit einer Woche läuft in der Wochenzeitung DIE ZEIT die größte Scrabble-Partie Deutschlands - und hält die Leser in Atem. Zwölf Wochen lang spielt jeder Leser gegen Tausende von anderen. Die ZEIT-Redaktion gibt eine Spielsituation vor, in Originalgröße, damit jeder Leser mit seinen Originalsteinen auf der aufgeschlagenen Zeitung spielen kann. Die Leser können dann ihr Lösungswort per Telefon oder Internet vorschlagen, mit dem "teuersten" Wort wird die Partie in der nächsten Ausgabe fortgesetzt. Die Resonanz übertraf alle Erwartungen: Mehr als 4000 Leser waren schon in der ersten Woche dabei und gaben innerhalb von vier Tagen ihre Lösung durch. Das Faxgerät, von dem die die ZEIT-Leser die genauen Spielregeln abrufen konnten, lief heiß. Nur mit Hilfe eines ausgeklügelten Computer-Programms konnte die Redaktion die Einsendungen rechtzeitig für die nächste Ausgabe auswerten. Gleich 151 Leser fanden übrigens eine Lösung, auf die Rätselmacher selbst nicht gekommen wären: HÖHET. (Die "gehobene" Befehlsform des Verbs "höhen" - laut Duden ein Fachbegriff aus der Malerei: "bestimmte Stellen hervortreten lassen".) Am Ende der zwölf Wochen gewinnt der Leser, der insgesamt die meisten Punkte erreicht hat, einen VW New Beetle. Knallrot wie das Prämienfeld "Dreifacher Wortwert". Außerdem lädt DIE ZEIT den Hauptgewinner und die zwölf Wochengewinner zu einem Scrabble-Turnier ein, das im Oktober am Wörthersee stattfindet. ZEIT-Redakteur Wolfgang Lechner: "Noch lohnt es sich, einzusteigen. Es ist noch alles offen!" PRESSE-Vorabmeldung aus der ZEIT Nr. 28/2000 mit Erstverkaufstag am Donnerstag, 6. Juli 2000 ots Originaltext: DIE ZEIT Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen steht Ihnen das Team der ZEIT-Presse- und Public Relations Elke Bunse (Tel. 040/ 3280-217, Fax -558, e-mail: bunse@zeit.de) und Victoria Johst (Tel. 040/3280-303, Fax-570, e-mail: johst@zeit.de) gern zur Verfügung. Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: