DIE ZEIT

Konrad Heidkamp gestorben

Hamburg (ots) - Der Kritiker und Journalist Konrad Heidkamp ist am 11. Januar im Alter von 61 Jahren in Hamburg gestorben. Geboren 1947 in München, studierte er Germanistik, Politik und Geschichte und arbeitete zunächst als Gymnasiallehrer in München und Berlin. Seit 1988 schrieb er für die ZEIT und war seit 1999 verantwortlicher Redakteur für die Seite Kinder- und Jugendbuch. Seine einfühlsamen und klugen Musikkritiken und Porträts vor allem auf dem Gebiet des Jazz und der Rockmusik sowie seine zahllosen Beiträge für das Jazzfeature des NDR machten ihn weithin bekannt.

1991 veröffentlichte er die Jazz-Anthologie "In the Mood" und 1999 die musikalische Biografie einer ganzen Generation "It's all over now - 40 Jahre Rock und Jazz". 2003 porträtierte er Musikerinnen und Schauspielerinnen von Yoko Ono bis zu Laurie Anderson, von Jane Birkin bis zu Catherine Deneuve in seinem Buch "Sophisticated Ladies - Junge Frauen über 50". Der Kinder- und Jugendbuchpreis der ZEIT, der LUCHS, gewann unter Konrad Heidkamps Regie eine Bedeutung weit über die Fachwelt hinaus.

DIE ZEIT trauert um einen großen Kollegen und Freund.

Diese Pressemitteilung finden Sie auch unter presse.zeit.de .

Pressekontakt:

Elke Bunse
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 040 / 32 80 - 217
Fax: 040 / 32 80 - 558
E-Mail: elke.bunse@zeit.de

Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIE ZEIT

Das könnte Sie auch interessieren: