DIE ZEIT

Glos knickt bei Haushaltsverhandlungen ein

Hamburg (ots) - In den laufenden Verhandlungen zum Bundeshaushalt 2009 hat Wirtschaftsminister Michael Glos (CSU) überraschend auf das für diesen Donnerstag angesetzte Chefgespräch mit Finanzminister Peer Steinbrück verzichtet. Das berichtet die ZEIT. Glos hatte wie seine Kabinettskollegen Schavan (Bildung), Wieczorek-Zeul (Entwicklungshilfe) und Tiefensee (Verkehr) teure, zusätzliche Ausgabenwünsche angemeldet. Glos ist der einzige dieser Minister, der bereits vor der letzten Verhandlungsrunde einen Kompromiss schloss und von einem Großteil seiner Forderungen abrückte.

An diesem Mittwoch verhandelt Steinbrück mit Schavan, am Donnerstag dann mit Tiefensee.

Pressekontakt:

Den kompletten ZEIT-Text der ZEIT Nr. 25 vom 12. Juni 2008 senden wir
Ihnen für Zitierungen gern zu. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte
an Elke Bunse, DIE ZEIT Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (Tel.:
040/3280-217, Fax: 040/3280-558, E-Mail: elke.bunse@zeit.de)
Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIE ZEIT

Das könnte Sie auch interessieren: