DIE ZEIT

Trainerlegende Hans Meyer tippt auf EM-Finale Portugal-Italien

Hamburg (ots) - Der legendäre Bundesligatrainer Hans Meyer tippt auf ein Halbfinal-Ausscheiden der deutschen Nationalmannschaft bei der bevorstehenden Fußball-Europameisterschaft. Meyer sieht Portugal und Italien im Endspiel am 29. Juni, wie er in ZEITmagazin LEBEN schreibt. Allerdings behält er den Tipp für den Sieger der Schlusspartie für sich.

Über das deutsche Team schreibt Meyer: "Ich gehe leider nicht konform mit der internationalen euphorischen Bewertung des dritten Platzes bei der Weltmeisterschaft vor zwei Jahren. Da wurden Erwartungen geweckt, die nicht unserer wirklichen Entwicklungsstufe entsprechen. Aber man muss mit uns rechnen."

Großes Lob findet er für andere Teams, etwa die Niederlande: "Von der fußballerischen Qualität zählen die für mich zu den Besten. Aber sie schaffen es immer wieder, sich zu zerfleischen. Trainer Marco van Basten wird angegriffen, weil er zu sehr auf Resultat spielen lässt. Idiotisch, aber die Niederländer wollen ihren schönen Fußball sehen. Dass das kollidiert mit der harten Fußballwelt - aber da kommt der nicht drauf, der keine Verantwortung hat."

Über Portugal meint Meyer: "Portugal war lange vom Spielteufel besessen und wollte nur zaubern. Dabei haben sie die Defensive vernachlässigt. Aber Scolari ist ein ganz kühl berechnender Trainer, der lässt sich nicht von ein bisschen Arschwackeln und glänzender Arbeit am Ball blenden. Schätze ich sehr hoch ein!" Und über Italien: "Bei denen altern die Fußballgötter irgendwie langsamer. Ich traue dem Weltmeister mit Cannavaro und Co. noch mal eine richtig gute EM zu."

Pressekontakt:

Den kompletten ZEIT-Beitrag der ZEIT Nr. 23 vom 29. Mai 2008 senden 
wir Ihnen gern zu. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Elke
Bunse, DIE ZEIT Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (Tel.:
040/3280-217, Fax: 040/3280-558, E-Mail: elke.bunse@zeit.de)
Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: