DSH - Aktion Das Sichere Haus

Nur legale Böller sind der Knaller Winterliche Sicherheitsthemen für Verbraucher zum Herunterladen

Hamburg (ots) - Beim Silvesterfeuerwerk sollten nicht nur Farbe, Höhe und Effekte im Mittelpunkt stehen. Mindestens ebenso wichtig sind Sicherheitskriterien zum Schutz von Haut, Augen und Ohren. Ein Knallkörper zum Beispiel darf nie direkt am Ohr gezündet werden, denn dann kann es zu Rissen im Trommelfell oder in den Gehörknöchelchen kommen. Darauf weist die Aktion DAS SICHERE HAUS (DSH) in der Winter-Ausgabe ihrer Zeitschrift "sicher zuhause & unterwegs" hin. Riskant sind vor allem illegale Knaller, die meist aus Osteuropa nach Deutschland kommen. Sie setzen gefährliche Inhaltsstoffe frei und entfalten häufig eine so starke Wucht, dass Personen, die von einem solchen Böller getroffen werden, Finger abgerissen werden können. Geprüfte und legale Böller tragen das Prüfsiegel der BAM (Bundesanstalt für Materialforschung), Berlin. Weitere Themen des 16-Seiten starken Magazins sind Brandgefahren durch Körnerkissen, Erfrierungen, die neuen global gültigen Gefahrensymbole sowie Skibrillen: Sie sollten den Augen ausreichend Schutz bieten vor der UV-Strahlung, denn pro tausend Höhenmetern nimmt diese um zehn bis vierzig Prozent zu. Ein Erkennungsmerkmal für einen nahezu vollständigen Schutz durch die Skibrille ist die Handelsbezeichnung "UV 400". Wachsgießen statt Bleigießen Blei ist giftig und wird daher in vielen Bereichen nicht mehr verwendet. Die Ausnahme ist das Bleigießen zum Jahreswechsel. Eine ungiftige und sichere Alternative zum Blei ist Wachs: Es funktioniert ähnlich wie das Blei- oder Zinngießen: Wachsstückchen auf einem Löffel erhitzen, in ein Gefäß mit viel eiskaltem Wasser gießen und abwarten, welche Form sich abzeichnet. Beim Orakeln helfen die eigene Phantasie oder die Bedeutungslisten des Bleigießens. Das komplette Magazin kann heruntergeladen werden unter www.das-sichere-haus.de, Rubrik: Broschüren. Pressekontakt: Dr. Susanne Woelk, DSH-Geschäftsführerin. Tel.: 040 / 29 81 04 62, Fax: 040 / 29 81 04 71, Mail: s.woelk@das-sichere-haus.de. Original-Content von: DSH - Aktion Das Sichere Haus, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DSH - Aktion Das Sichere Haus

Das könnte Sie auch interessieren: