Palfinger Holding AG

euro adhoc: Quartals- und Halbjahresbilanz
PALFINGER setzte Wachstumskurs fort

--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

6-Monatsbericht

06.08.2008

PALFINGER setzte Wachstumskurs im 1. Halbjahr 2008 fort

o Wiederum Rekordumsatz und -ergebnis o Marktentwicklung zeigt Verlangsamung des Wachstums o Für Gesamtjahr 2008 weiterhin zweistellige Umsatzsteigerung erwartet

|in Mio EUR                   |1. HJ 2008  |%         |1. HJ 2007 |1. HJ 2006  |
|Umsätze                      |423,5       |+ 24,3 %  |340,6      |289,0       |
|EBITDA                       |69,2        |+ 19,4 %  |58,0       |45,8        |
|EBIT (Operatives Ergebnis)   |59,6        |+ 16,9 %  |51,0       |39,0        |
|EBIT-Marge                   |14,1 %      |-         |15,0 %     |13,5 %      |

Bergheim/Salzburg, am 6. August 2008

Die  PALFINGER  Gruppe  konnte  im  1.  Halbjahr  2008  trotz  eines   zunehmend
unsicheren  wirtschaftlichen  Umfelds  umsatz-  und   ergebnisseitig   neuerlich
Rekordwerte erzielen. Der Umsatz wurde von 340,6 Mio EUR im 1. Halbjahr 2007  um
24,3 Prozent auf 423,5 Mio EUR gesteigert. Das EBIT lag  mit  59,6  Mio  EUR  um
16,9 Prozent über dem Vorjahreswert von 51,0 Mio EUR. Die  EBIT-Marge  erreichte
14,1 Prozent nach 15,0 Prozent im 1. Halbjahr des Vorjahres.

Die einzelnen  Märkte  von  PALFINGER  zeigten  sich  im  Berichtszeitraum  sehr
unterschiedlich.  Die  Basis  für  die  Umsatz-  und  Ergebnissteigerung   waren
weiterhin  das  Krangeschäft  in  Europa  und  die  gute   Auslastung   in   den
Produktionsbereichen. Darüber hinaus trug die Ende 2007 übernommene  MBB  Gruppe
mit rund 33 Mio EUR zum Umsatzwachstum bei, jedoch ist das  Ladebordwandgeschäft 

von niedrigeren Margen gekennzeichnet als der Kranbereich. Die im 1. Halbjahr erfolgte Verlagerung aller Ladebordwand-Aktivitäten zum Hauptstandort von MBB spiegelte sich kostenseitig ebenfalls im Ergebnis wider.

Die gesamtwirtschaftliche Entwicklung bleibt ein wesentlicher Faktor für den weiteren Geschäftsverlauf im 2. Halbjahr 2008, die weitere Marktentwicklung wird aus derzeitiger Sicht ambivalent betrachtet.

Auf Basis des starken 1. Halbjahres sowie des 2008 erfolgten anorganischen Wachstums rechnet das Management im Gesamtjahr 2008 weiterhin mit zweistelligem Umsatzwachstum, wenngleich die Steigerungsraten nicht mehr das Ausmaß der vergangenen Perioden erreichen werden. Das derzeit unsichere Marktumfeld wird voraussichtlich dazu führen, dass sich die saisonalen Unterschiede mit höherem Wachstum in der ersten Jahreshälfte im 2. Halbjahr 2008 in niedrigeren organischen Umsätzen widerspiegeln.

Der Turnaround bei den HYDRAULISCHEN SYSTEMEN sollte im Gesamtjahr 2008 auch die Ergebnisentwicklung stützen. Gleichzeitig ist jedoch zu berücksichtigen, dass PALFINGER mit der Akquisition von MBB die Gewichtung des im Vergleich zum Kran niedrigmargigen Ladebordwand-Bereichs im Konzern erhöht hat. Darüber hinaus wird die Erstkonsolidierung des ELEVANT Bereichs der WUMAG GmbH voraussichtlich zu einer Verwässerung der EBIT-Marge führen. Vor diesem Hintergrund sowie unter Berücksichtigung des schwächeren Marktumfeldes geht das Management daher von einem Rückgang der Konzern-EBIT-Marge aus.

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Rückfragehinweis:

Hannes Roither, PALFINGER AG
Unternehmenssprecher
Tel.: +43 662 46 84-2260
mailto: h.roither@palfinger.com
www.palfinger.com

Branche: Maschinenbau
ISIN: AT0000758305
WKN: 919964
Index: ATX Prime, ATX
Börsen: Wiener Börse AG / Amtlicher Handel

Original-Content von: Palfinger Holding AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Palfinger Holding AG

Das könnte Sie auch interessieren: