Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA

ots Ad hoc-Service: Fresenius Medical Care Fresenius Medical Care AG übernimmt Franconia Acquisition LLC

Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG, übermittelt von der DGAP Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich ----------------------------------------------------- Bad Homburg (ots Ad hoc-Service) - Fresenius Medical Care AG übernimmt Franconia Acquisition LLC Fresenius Medical Care AG, der weltweit führende Anbieter von Dialyse-Produkten und Dialyse-Dienstleistungen, hat die Franconia Acquisition LLC, Delaware/USA, übernommen. Die Übernahme von 100% der Gesellschaftsanteile an Franconia erfolgt durch Ausgabe von 8,97 Millionen stimmrechtslosen Vorzugsaktien der Fresenius Medical Care AG gegen Sacheinlage unter Verwendung des genehmigten Kapitals II. Die Franconia Acquisition LLC wurde von fünf namhaften institutionellen und privaten Investoren gegründet. Im einzelnen sind dies Welsh, Carson, Anderson & Stowe, Goldman Sachs & Co., MPM Capital Advisors, Dresdner Kleinwort Benson und Deutsche Bank Capital Partners. Franconia ist auf den Erwerb von Dialyse-Kliniken und Produktions- sowie Vertriebsgesellschaften im Dialyse- Bereich ausgerichtet und verfügte zum Zeitpunkt der Akquisition über flüssige Mittel in Höhe von 350 Millionen US-Dollar. Fresenius Medical Care will diese flüssigen Mittel innerhalb der kommenden 18 Monate für Akquisitionen nutzen, um die weltweit führende Position des Unternehmens weiter auszubauen. Im Mittelpunkt der Akquisitions-Strategie stehen Dialyse-Kliniken und Dialyse-Unternehmen, die innerhalb der ersten zwölf Monate nach Erwerb zu einer Steigerung des Ergebnisses pro Aktie der Fresenius Medical Care AG beitragen. Die bereits im Januar angekündigte Übernahme von 86 Dialyse-Kliniken außerhalb Nordamerikas mit insgesamt 5.100 Patienten von der Total Renal Care Holding, Inc. (TRC), Torrance/Kalifornien, ist das erste Projekt, das über Franconia abgewickelt und finanziert werden wird. Für die zur Ausgabe vorgesehenen stimmrechtslosen Vorzugsaktien wurde ein sogenannter Innerer Wert ermittelt. Dieser Innere Wert basiert auf dem durchschnittlichen Aktienkurs der vergangenen 60 Börsentage und berücksichtigt, dass die Vorzugsaktien keine Dividendenberechtigung für 1999 haben und nicht vor Ablauf von 24 Monaten veräußert werden dürfen. Am Stammkapital der Fresenius Medical Care AG ist die Fresenius AG (WKN 578 560, 578 563) mehrheitlich beteiligt. Fresenius Medical Care AG Der Vorstand Bad Homburg v.d.H. Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA

Das könnte Sie auch interessieren: