DEAG Deutsche Entertainment AG

ots Ad hoc-Service: DEAG AG STELLA Entertainment AG im Dezember am Geregelten Markt Zweistelliger operativer Millionengewinn schon in diesem Jahr

Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG, übermittelt von der DGAP Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich ----------------------------------------------------- Berlin (ots Ad hoc-Service) - Angesichts des erfolgreich verlaufenden Turnarounds und zur Beschleunigung des weiteren Wachstums bringt die DEAG ihr Musicalgeschäft an die Börse. Dazu hat die DEAG (WKN 551 390) 75,4 % der Aktien an der Hegener + Glaser AG München (WKN 604 070) erworben, die ihr operatives Geschäft mit Wirkung zum 31.08.2000 veräußert hat und im Geregelten Markt an der Bayerischen Börse München und der Hamburger Börse notiert ist. Auf einer außerordentlichen Hauptversammlung der Hegener + Glaser AG Anfang Dezember 2000 wird die DEAG vorschlagen, diese in STELLA Entertainment AG umzubenennen. Ferner wird DEAG vorschlagen, die zu 100% im Eigentum der DEAG befindliche BMM (Broadway Musical Management GmbH) im Zuge einer gemischten Bar-/Sachkapitalerhöhung vollständig in die STELLA Entertainment AG einzubringen. Die BMM hat die profitablen und sanierungsfähigen Betriebsteile der im Insolvenzverfahren befindlichen STELLA und deren Tochtergesellschaften erworben. Dies umfasst die Musical Produktionen "Phantom der Oper", "Cats", "Starlight Express", "Disneys Glöckner von Notre Dame", "Die Schöne und das Biest", "Tanz der Vampire" sowie die STELLA Musical Reisen GmbH. Auf Grundlage der aktuellen Zahlen und der bis zum Jahresende bisher verkauften Karten wird die BMM laut Planung mit einem zweistelligen Millionengewinn (EBITDA) ihr erstes, neunmonatiges operatives Geschäftsjahr 2000 beenden. Für die auch künftig mehrheitlich der DEAG gehörende Tochter STELLA Entertainment AG wird mit diesem Schritt nach dem erfolgreichen Turnaround nur neun Monate nach dem Erwerb der direkte Zugang zum Kapitalmarkt erschlossen. Nach den Vorstellungen des neuen Mehrheitsgesellschafters übernimmt den Vorstandsvorsitz (CEO) Klaus von der Heyde, den Posten des CFO Thomas Nedtwig und den des COO Wolf Dieter Werner. Den Vorsitz des Aufsichtsrates der STELLA Entertainment AG wird Peter Schwenkow, CEO der DEAG, übernehmen. Die Notierungsaufnahme an weiteren Börsenplätzen wird vorbereitet. Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: DEAG Deutsche Entertainment AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: