DEAG Deutsche Entertainment AG

ots Ad hoc-Service: Dt. Entertainment AG DEAG und LSG-Airport Gastronomiegesellschaft gründen gemeinsame Entertainment-Gastronomie- und Catering- Gesellschaft

Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich ----------------------------------------------------- Berlin (ots Ad hoc-Service) - Die DEAG (WKN 551 390) und die LSG- Airport Gastronomiegesellschaft mbH (LAG), eine Tochter der LSG Lufthansa Service Holding AG, haben beschlossen, ein 50:50 Joint Venture für Catering-Dienstleistungen zu gründen. Das Joint Venture wird zunächst als Catering-Dienstleister für die Theater und Spielstätten des DEAG-Konzerns eine Komplettabwicklung aller gastronomischen Aufgaben vornehmen. Die LAG verfügt durch ihre Zugehörigkeit zum LSG-Konzern über große Einkaufsvorteile und Know-how im Bereich anspruchsvoller Systemgastronomie. Sie betreibt bereits seit Jahren erfolgreich die gesamte gastronomische Versorgung in den zur DEAG gehörenden Varietes Wintergarten (Berlin) und Roncalli's Apollo (Düsseldorf). Die neue Gesellschaft soll künftig auch in allen anderen Spielstätten der DEAG (Musical- und Variete-Theater, Mehrzweckhallen, Open Air-Arenen) die Besucher gastrono- misch betreuen. Darüber hinaus wird die letztes Jahr erworbene Jahrhunderthallengastronomie GmbH und die zu ihr gehörende Großküche an die LSG Airport- Gastronomiegesellschaft verpachtet. Für die Zukunft ist weiterhin geplant, dass das Joint Venture schnell externe Kunden gewinnt. So ist vorgesehen, Catering für Top Events sowie die Gastronomie in öffentlichen Theatern und Opern- häusern durchzuführen. Insgesamt wird für das Joint Venture bereits für 2002 ein Umsatz- volumen von über DM 20 Mio. erwartet und die Marktführerschaft im Catering für Entertainment- sowie Kulturveranstaltungen in Deutschland angestrebt. Die DEAG optimiert mit diesem Joint Venture vorhandene Synergien im Konzern. Darüber hinaus erschließt sie sich mit dem mittlerweile vierten Spin-Off (nach dem Ticketing- und Freizeit-Marktplatz mit der Lufthansa-Tochter START Amadeus GmbH und der Axel-Springer- Verlags AG, dem Live Entertainment-Internet-Portal ShowNet.de mit der Me, Myself & Eye Entertainment AG und dem Merchandising- Joint Venture mit der Sunburst AG) weiteres Marktpotenzial im Bereich der Zweitverwertung ihres Live-Contents, also ihrer Musical-, Variete- und Konzertveranstaltungen. Dabei gewährleistet die "Content gegen Equity"-Strategie der DEAG einen minimalen Kapitalaufwand bei hohen prozentualen Beteiligungen an den neuen Ventures. Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: DEAG Deutsche Entertainment AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: