VDE Verb. der Elektrotechnik Elektronik

VDE verstärkt seine Präsenz in der Bundeshauptsstadt

    Berlin (ots) - Der VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik baut seine Repräsentanz in Berlin aus. Im VDE-Haus, Bismarckstraße 33, Berlin-Charlottenburg, werden künftig VDE-Generalsekretariat, Öffentlichkeitsarbeit und Tagungsorganisation vertreten sein. Mit der stärkeren Präsenz will der Verband eine direktere Ansprache von Politik und Institutionen zu technologie- und bildungspolitischen Themen erreichen. Ziel des VDE ist es überdies, mehr internationale Tagungen und Kongresse für diese Zukunftstechnologien in die Hauptstadt zu bringen.

    Der VDE ist nicht nur aus Tradition mit Berlin, wo der Verband 1893 u.a. von Wilhelm von Siemens gegründet wurde, eng verbunden. Ihren Sitz in Berlin haben der VDE-Verlag und das VDI/VDE-Technologiezentrum Informationstechnik GmbH. Im IPH-Institut "Prüffeld für elektrische Hochleistungstechnik" GmbH in Berlin-Marzahn wurde ein Büro des VDE-Prüfinstituts eingerichtet, das seinen Prüfbetrieb Anfang des Jahres startete. Insgesamt ist der VDE mit 178 Mitarbeitern in Berlin vertreten. Darüber hinaus engagiert sich der regionale VDE/Elektrotechnischer Verein-Berlin/Brandenburg mit rund 2.000 Mitgliedern ehrenamtlich für Technikwissenstransfer und Weiterbildung in der Elektro- und Informationstechnik.

    Mit ihren Hochschulen und Fachhochschulen sowie über 170 technologieorientierten Forschungseinrichtungen bietet die Hauptstadtregion ein optimales Umfeld für innovative Unternehmen. An 85 wissenschaftlichen Instituten wird auf den Gebieten der Informatik und Software-Entwicklung gelehrt und geforscht. Brandenburgs Universitäten, Fachhochschulen und 18 Technologiezentren ergänzen das Angebot in der Fläche und machen die Gesamtregion zu einer ersten Adresse in der bundesdeutschen Forschungslandschaft, so der neue VDE-Generalsekretär Enno Liess bei der Eröffnung der neuen Repräsentanz in Berlin.

    Die Schwerpunkte des VDE (34.000 Mitglieder) reichen von der Technologie- und Bildungspolitik, Normung und Produktprüfung über lebenslanges Lernen bis hin zur Förderung von Studenten oder Wissenschaftlern. 1.600 Veranstaltungen mit über 60.000 Teilnehmern unterstreichen das Engagement des Verbandes als internationaler Anbieter von Technik-Wissenstransfer. Der Ausbau des VDE zu einem Kompetenzzentrum auch für Medizintechnik wird durch die Fusion mit der Deutschen Gesellschaft für Biomedizinische Technik (DGBMT) weiter vorangetrieben.

ots Originaltext: VDE
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


VDE Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Bismarckstraße 33,
10625 Berlin
Tel. 030/38 38 68 21,
Fax 030/38 38 68 50
E-Mail: presse-berlin@vde.com,
http://www.vde.com

Original-Content von: VDE Verb. der Elektrotechnik Elektronik, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: VDE Verb. der Elektrotechnik Elektronik

Das könnte Sie auch interessieren: