VDE Verb. der Elektrotechnik Elektronik

VDE: Elektrobranche sieht bei Energieeffizienz große Standortpotenziale

Frankfurt am Main (ots) -

   - Energieeffizienz wird wichtigste Leitinnovation
   - 15 Prozent Effizienzzuwachs möglich
   - Große Einsparpotenziale in der Produktion 

Im Bereich Energieeffizienz sind künftig besonders wichtige Leitinnovationen zu erwarten. Dieser Ansicht sind 69 Prozent der Industrieunternehmen, Forschungs- und Lehreinrichtungen, die im Rahmen des aktuellen VDE-Innovationsmonitors befragt wurden. Damit liegt der Bereich Energieeffizienz noch deutlich vor Informations- und Kommunikationstechnik für Energienetze der Zukunft (36 Prozent) und für Gesundheit (28 Prozent).

Die größten Potenziale liegen nach der Umfrage in der Produktion (48 Prozent), bei der Stromübertragung und -verteilung (38 Prozent) sowie bei Elektrischen Lampen/Elektroleuchten (34 Prozent), gefolgt von Elektrohausgeräten (34 Prozent), Elektrischen Antrieben (30 Prozent) und mehr Einsatz von Informationstechnik (20 Prozent). Zur Steigerung der Energieeffizienz setzen die Unternehmen vor allem auf Energiesparen (51 Prozent), die Erneuerung alter Anlagen (33 Prozent) und Alternative Energien (27 Prozent). Der dadurch mögliche Effizienzzuwachs wird im Durchschnitt auf etwa 15 Prozent geschätzt.

Durch die Weiterentwicklung von Energienormen konnte allein bei Hausgeräten der Energieverbrauch in den vergangenen zehn Jahren um 30 Prozent gesenkt werden. Die jährliche Energieersparnis in Europa entspricht dabei 10 Terawattstunden bzw. der Jahresleistung eines größeren Kernkraftwerkes. Große Marktchancen für innovative Lösungen aus Deutschland sehen VDE-Normungsexperten aus mehreren Gründen. Zum einen liegen in der Energieeffizienz beachtliche Potenziale für Klimaschutz und Kostensenkung, zum anderen sind die deutschen VDE/DKE-Normungsexperten in internationalen Strategiegruppen zum Thema "Energieeffizienz" sowie "Neue Energien/Umwelt" in der internationalen Energieeffizienznormung federführend. VDE-Verbraucherstudien zeigen, dass die Energieeffizienz eines elektrischen Gerätes für 82 Prozent der Bundesbürger bei der Kaufentscheidung wichtig beziehungsweise sehr wichtig ist. Das VDE-Prüfinstitut in Offenbach führt unter anderem Energieeffizienzprüfungen zur Vergabe des Energielabels durch.

Pressekontakt:

Melanie Mora, Tel. 069-6308461, melanie.mora@vde.com

Original-Content von: VDE Verb. der Elektrotechnik Elektronik, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: VDE Verb. der Elektrotechnik Elektronik

Das könnte Sie auch interessieren: