Turbon AG

ots Ad hoc-Service: Turbon AG Turbon mit guten Ergebnissen im Jahre 1999

Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich ----------------------------------------------------- Hattingen (ots Ad hoc-Service) - Turbon mit guten Ergebnissen im Jahre 1999 Für 2000 weitere Steigerung erwartet Die Turbon Gruppe entwickelt, produziert und vertreibt schriftbildendes Druckerzubehör für Laser-, Ink Jet-, Dot Matrix- und Thermo Transfer Drucker. Sie betreibt Produktionsstätten in Europa, Asien und den USA. Im Hinblick auf die angestrebte SMAX-Aufnahme wurde der Konzernabschluß 1999 der Turbon AG erstmalig nach den geltenden International Accounting Standards (IAS) aufgestellt. Um die Vergleichbarkeit der Konzernabschlüsse für die Geschäftsjahre 1999 und 1998 herzustellen, wurde der Vorjahresabschluß ebenfalls auf IAS umgestellt. Der Konzernumsatz betrug in 1999 253,5 Millionen DM (Vorjahr 260,0 Millionen DM). Damit ist es gelungen, den marktbedingten Rückgang bei den traditionellen Technologien durch eine Steigerung im Bereich der neuen Technologien weitgehend aufzufangen. Besonders positiv entwickelten sich dabei die Umsätze mit Laser Cartridges. In 1999 entfielen bereits über 30,0 Prozent aller Umsätze auf dieses Produkt. Insgesamt entfiel mit ca. 50,0 Prozent erstmalig der größte Umsatzanteil auf Non Impact Produkte. 46,0 Prozent der Umsätze wurden im Impact Bereich erzielt. Beim verbleibenden Umsatz handelt es sich um Handelsprodukte, die der Sortimentsergänzung dienen. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit nach IAS betrug 1999 im Konzern 6,9 Millionen DM, nach 4,2 Millionen DM in 1998. Bei Anwendung der HGB Vorschriften lag das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit im Konzern in 1999 bei 8,0 Millionen DM im Vergleich zu 6,5 Millionen DM im Jahre 1998. Nach Abzug der außerordentlichen Aufwendungen und Steuern errechnet sich nach IAS in 1999 ein Konzernüberschuß in Höhe von 3,2 Millionen DM (HGB 3,9 Millionen DM). Dieses bedeutet sowohl für den IAS- als auch für den HGB-Abschluß eine deutliche Steigerung im Vergleich zu 0,6 Millionen DM Fehlbetrag (IAS) bzw. 0,2 Millionen DM Überschuß (HGB) in 1998. Die Ergebnisunterschiede zwischen IAS und HGB Abschluß resultieren insbesondere aus einer durch die Umstellung bedingten wesentlichen Erhöhung der Position Firmenwertabschreibung sowie der Anpassung latenter Steuern. Daneben gibt es nach IAS keine Position sonstige Steuern. Statt dessen findet eine Zuordnung dieser Steuern zu verschiedenen Aufwandspositionen statt. Die Folge ist eine Verminderung des Ergebnisses der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit. Insgesamt ist es Turbon nachhaltig gelungen, die Marktposition im Bereich der neuen Technologien auszubauen. Insbesondere der Bereich Laser Cartridge mit zweistelligen Wachstumsraten entwickelt sich ausgesprochen positiv. Diese gute Position im Bereich der neuen Produkte sollte es zukünftig ermöglichen, Umsatzrückgänge im schrumpfenden Markt der traditionellen Produkte mehr als auszugleichen. Für das Jahr 2000 wird daher ein Umsatzwachstum von mindestens 5,0 Prozent und bei den Ergebniszahlen eine im Vergleich zum Umsatzwachstum überproportionale Steigerung erwartet. Alle weiteren Informationen können dem Geschäftsbericht entnommen werden, der ab 28.04.2000 bei der Gesellschaft angefordert werden kann. Konzern Gewinn- und Verlustrechnung sowie die Bilanz für 1999 können über unsere Homepage www.turbon.de abgerufen werden oder unter nachfolgender Telefon- oder Faxnummer angefordert werden. Turbon AG Dirk Bente Tel. +49 (0)2324 504 169 Fax. +49 (0)2324 504 156 Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: Turbon AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: