HAWESKO Holding AG

ots Ad hoc-Service: HAWESKO Holding AG Dt.

Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich ----------------------------------------------------- Hamburg (ots Ad hoc-Service) - Hawesko blickt auf ein gutes Jahr 1999 zurück und wird den E-Commerce noch stärker als geplant ausbauen - Dividende unverändert bei 2,65 DM - Erstes Quartal 2000: gemischte Ergebnisse Hamburg, den 26. April 2000. Die Weinhandelsgruppe Hawesko Holding AG (HAWG.F, 604270) gab heute auf ihrer Jahresgeschäftsberichtspressekonferenz ihre Ender- gebnisse für das Geschäftsjahr 1999 und das erste Quartal 2000 bekannt. Der Nettoumsatz 1999 betrug 413,8 Millionen DM (1998: 303,0 Millionen DM), der Betriebsgewinn (EBIT) belief sich auf 37,4 Millionen DM (35,2 Millionen DM), der Nettogewinn auf 23,1 Millionen DM (20,3 Millionen DM) und der Gewinn gemäß DVFA - um außerordentliche Posten bereinigt - betrug 20,8 Millionen DM (21,8 Millionen DM) oder 4,73 DM pro Aktie (4,96 DM). Die Aufsichts- und Vorstands- gremien werden der Jahreshauptversammlung im Juni eine Dividende von 2,65 DM pro Aktie vorschlagen. Desweiteren gab Hawesko Ergebnisse für das erste Vierteljahr 2000 bekannt. Der Umsatz lag in diesem Zeitraum bei 92,3 Millionen DM (erstes Quartal 1999: 76,2 Millionen DM), der Betriebsgewinn (EBIT) bei 2,7 Millionen (DM 7,8 Millionen DM) und der Nettogewinn für diese Zeit bei 0,9 Millionen DM (4,3 Millionen DM). Das Versandhandels-Segment wies im ersten Quartal nach einem starken letzten Vierteljahr 1999 einen Umsatzrückgang von 17,8 % auf. Dagegen verzeichnete der Bereich des Facheinzelhandels eine Wachstumsrate von 15,9 % und das Großhandels- segment konnte aufgrund der Einbeziehung von Wein-Wolf um das Fünffache ge- steigert werden (Übernahme im Jahr 1999). Der Bericht für das erste Quartal 2000 ist erstmals nach den Richtlinien der International Accounting Standards (IAS) aufgestellt worden. Hawesko wird im Jahr 2000 mit dem Aufbau ihres Geschäfts in Österreich und vor allem mit dem E-Commerce-Business unter Winegate.de international noch stärker vertreten sein. Das Unternehmen hat beschlossen, mehr Mittel als bisher geplant für den raschen Aufbau von Winegate.de als die führenden Online-Wein-Site in Deutschland bereitzustellen und ihre Präsenz im Web mit englisch- und französischsprachigen Seiten zu vergrößern. Das Geschäftsjahr 2000 wird ein Jahr der Investitionen in die Marktposition sein. Ab 2001 rechnet das Unternehmen damit, die ersten Erfolge dieser Strategie der weiteren Erschließung des sich entwickelnden Marktes für große europäische Weine, verzeichnen zu können. Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: HAWESKO Holding AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: