INTERSHOP Communications AG

ots Ad hoc-Service: INTERSHOP Communications INTERSHOP gibt Quartalsergebnis bekannt Umsatz wächst um 235 Prozent - INTERSHOP Enfinity als Umsatztreiber

Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG, übermittelt von der DGAP Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich ----------------------------------------------------- Hamburg/ San Francisco (ots Ad hoc-Service) - Intershop Communications AG (Neuer Markt: ISH, NASDAQ: ISHP), einer der weltweit führenden Anbieter von e-commerce-Anwendungen und - Softwarelösungen, gab heute seine Ergebnisse für das dritte Quartal 2000 bekannt. Die Umsatzerlöse stiegen um 235 Prozent auf Euro 35,2 Mio. gegenüber Euro 10,5 Mio. in der Vorjahresperiode sowie um 8 Prozent gegenüber den Umsätzen des zweiten Quartals in Höhe von Euro 32,6 Mio. Für die ersten neun Monate 2000 ergibt sich damit ein Umsatz von Euro 92,8 Mio. im Vergleich zu Euro 27,0 Mio. im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Das Unternehmen erzielte im dritten Quartal 2000 einen Nettoverlust von Euro 9,8 Mio. im Vergleich zu einem Nettoverlust von Euro 3,4 Mio. im dritten Quartal 1999. Der Verlust je Aktie beläuft sich im dritten Quartal 2000 auf Euro 0,12 (Vorjahr: Verlust je Aktie von Euro 0,04). Für die ersten neun Monate 2000 fällt der Nettoverlust mit Euro 6,8 Mio. geringer aus als der Vorjahresverlust in Höhe von Euro 11,0 Mio. Dies entspricht für die ersten 9 Monate 2000 einem Verlust je Aktie von Euro 0,08 gegenüber einem Verlust je Aktie im Vorjahreszeitraum in Höhe von Euro 0,14. Die Lizenzerlöse stiegen um 245 Prozent auf Euro 19,6 Mio. gegenüber einem Vorjahreswert von Euro 5,7 Mio. Der Rückgang um 13 Prozent gegenüber dem Wert des zweiten Quartals 2000 von Euro 22,5 Mio. ist im wesentlichen auf saisonale Effekte zurückzuführen. Der Hauptumsatztreiber im dritten Quartal war INTERSHOP Enfinity, die im vierten Quartal 1999 eingeführte High-end Plattform, die Unternehmen den umfassenden Vertrieb über das Internet ermöglicht (Sell Anywhere). Die Umsätze von Enfinity stiegen gegenüber dem zweiten Quartal 2000 um 39 Prozent, wobei der Umsatzanstieg gegenüber dem Vorquartal in den USA mit 159 Prozent am stärksten ausfiel. Management Review "Wir sind sehr erfreut über die positive Umsatzentwicklung im Quartal, besonders über das Umsatzwachstum durch unser Flagschiff Enfinity," sagt INTERSHOPs Vorstandsvorsitzender Stephan Schambach. "Die Enfinity-Produktline hat im dritten Quartal Rekordmarken beim Umsatz, bei der Zahl verkauften Lizenzen und beim durchschnittlichen Auftragsvolumen erzielt. Enfinity's überlegene Architektur, seine kurze Implementationszeit sowie die geringen Betriebskosten haben Enfinity erfolgreich gegenüber der Konkurrenz differenziert Der Gewinn namhafter Kunden und Partner, das verstärkte Marketing und auch das Listing an der NASDAQ haben unsere Bekanntheit in den USA deutlich verbessert." Finanzvorstand Wilfried Beeck: "Im dritten Quartal haben wir zum elften Mal hintereinander den Umsatz gegenüber dem Vorquartal gesteigert. Außerdem konnten wir im dritten Quartal zum vierten Mal hintereinder den Umsatz gegenüber dem Vorjahr mehr als verdreifachen. Traditionell sehen wir im dritten Quartal eine Schwäche beim Lizenzumsatzwachstum, die im wesentlichen auf die urlaubs- bedingt verhaltenen Geschäftsaktivitäten in Europa während der Sommermonate zurückzuführen ist. Da der Markt schneller gewachsen ist als wir ursprünglich angenommen hatten, haben wir unsere Investitionen in Marketing, Produkt- entwicklung und Consulting Services gegenüber der Planung zu Jahresanfang er- höht. Zu den besonderen Aufwendungen in diesem Quartal gehörten eine Euro 7 Mio. teure Werbekampagne sowie akquisitionsbedingte Kosten in Höhe von Euro 1,2 Mio." "Unter der Annahme ähnlicher Rahmenbedingungen und eines relativ stabilen Wechselkurses erwarten wir im vierten Quartal Umsatzerlöse zwischen 40 Mio. und 50 Mio. Euro. Unsere Strategie, in zukünftiges Wachstum zu investieren, sowie weitere außergewöhnliche Aufwendungen im Zusammenhang mit den Akquisitionen von Subotnic und Owis, wird allerdings voraussichtlich dazu führen, daß wir für das Gesamtjahr 2000 noch einen Verlust ausweisen werden." Inquiries U.S.: Inquiries Europe: Phil Oreste Dr. John Lange VP Finance of the Americas Director Investor Relations T: +1-415-844-3794 T: +49-40-23709-128 F: +1-415-449-3573 F: +49-40-23709-111 p.oreste@intershop.com j.h.lange@intershop.de Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: INTERSHOP Communications AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: