ARTE G.E.I.E.

Vorhang auf für die neue Spielzeit von "The Opera Platform"

Strasbourg (ots) - Seit Mai 2015 besuchen musikinteressierte Internetuser mit großer Begeisterung die Online-Opernplattform "The Opera Platform". Sie basiert auf der Partnerschaft zwischen dem Dachverband für Opernhäuser und -festivals in Europa Opera Europa, dem Kultursender ARTE und 15 europäischen Opernhäusern und wird vom Programm "Kreatives Europa" der EU-Kommission unterstützt. Seit Bestehen der Plattform nutzten 1.092.609 Opernliebhaber das Angebot, die Videos wurden inzwischen 1.601.059 gestreamt.

Eine Auswahl der Inhalte von "The Opera Platform" ist auch auf ARTE Concert unter http://concert.arte.tv abrufbar. Klassikfans können die Opern dort in der jeweiligen Originalfassung genießen, zudem wird eine Oper pro Monat in sechs Sprachen (Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch, Spanisch und Polnisch) untertitelt angeboten.

Mit zwei herausragenden Produktionen startet "The Opera Platform" gemeinsam mit ARTE Concert nun in eine neue Opernsaison. Auf dem Programm stehen ab dem 24. September Verdis "Otello" aus dem Teatro Real in Madrid sowie ab dem 27. September Mozarts "Le Nozze di Figaro" aus der Dutch National Opera, die beide im Livestream und als Replay zu sehen sein werden.

Samstag, 24.09.2016, ab 20 Uhr, live, 150 Min.
Otello
Oper von Giuseppe Verdi
Aus dem Teatro Real in Madrid
(In italienischer Sprache, Untertitel in Englisch und Spanisch) 

In seiner neuen Produktion inszeniert David Alden die von Shakespeare meisterhaft dargestellte zerstörerische Kraft des Misstrauens. Die Oper ist mit Gregory Kunde und Ermonela Jaho hervorragend besetzt.

Dienstag, 27.9.2016, ab 19 Uhr, live, 150 Min.
Le Nozze Di Figaro
Oper von Wolfgang Amadeus Mozart
Aus der Dutch National Opera
(Im Livestream auf Italienisch, anschließend in sechs Sprachen 
untertitelt) 

Liebe, Lust und allerlei Verstrickungen, dazu Mozarts zauberhafte Musik. David Bösch inszeniert mit "Le Nozze di Figaro" seine erste Oper an der Dutch National Opera. Stéphane Degout, Eleonora Buratto, Christiane Karg und Alex Esposito führen das Ensemble an. Die musikalische Leitung hat Ivor Bolton.

Beide Opern bleiben einen Monat lang unter http://concert.arte.tv abrufbar. Unter theoperaplatform.eu stehen die Produktionen den Usern insgesamt sechs Monate lang zur Verfügung.

Pressekontakt:

Irina Lehnert / irina.lehnert@arte.tv / T +33 388 14 2151

Original-Content von: ARTE G.E.I.E., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARTE G.E.I.E.

Das könnte Sie auch interessieren: