Playboy

PLAYBOY zeigt Frauen, die auf Tischen tanzen
Seriöser Tabledance bietet keine "gynäkologischen Einblicke"

    München (ots) - Anja (21) jobbt nebenher als Kleindarstellerin und
will sich demnächst zur Stylistin ausbilden lassen. Kollegin Norma
(20) steht kurz vor dem Beginn einer Ausbildung zur Grundstücks- und
Wohnungsverwalterin. Die 22-jährige Nomi lässt sich gerade zur
Fitnesstrainerin schulen. Zur Zeit verdienen die drei Schönheiten
ihren Lebensunterhalt als Tabledancer. Beim PLAYBOY-Foto-Shooting mit
Simone Degener im Hamburger "Dollhouse" sprachen die Tänzerinnen
selbstbewusst und offen über ihren außergewöhnlichen Job. Schließlich
entstand eine Reportage mit spektakulären und erotischen Bildern, die
der PLAYBOY in der Maiausgabe (ab Mittwoch, 17. April am Kiosk)
veröffentlicht.
    
    Tatsächlich ist seriöser Tabledance in Deutschland schon seit
Jahrzehnten salonfähig. In München wurde die amerikanische
Striptease-Variante bereits 1957 höchst offiziell genehmigt. Die
Begründung des zuständigen Kreisverwaltungsreferats: "Es ist davon
auszugehen, dass sich derartige Tanzshows bewusst von der
Prostitution absetzen".
    
    Chefredakteur Stefan Gessulat sieht für die Reportage im neuen
PLAYBOY großen Bedarf: "Nicht zuletzt aus vielen Leserzuschriften
wissen wir, dass Tabledance immer beliebter wird. Mit den Aussagen
der Tänzerinnen, die wir im Wortlaut wiedergeben, können wir ganz
bestimmt dazu beitragen, dass Vorurteile gegen diese sehr ästhetische
und erotische Unterhaltung abgebaut werden".    
    
    Im PLAYBOY gibt's zudem Tipps über das richtige Verhalten in einer
Tabledance-Bar und Infos zu den besten Etablissements Deutschlands zu
denen das "Dollhouse" in Hamburg, "New York Tabledance" in München,
das "Golden Gate" in Frankfurt/Main und das "Stardust" in Köln
zählen.
    
    Hinweis für die KollegInnen von der Presse:
    
    Anfragen nach Pressefotos richten Sie bitte schriftlich (Telefax
oder E-Mail) an die genannte Kontaktadresse. Notwendige Angaben:
Name/Titel des Mediums, Ansprechpartner, Telefon/Telefax/E-Mail und
Leonardo-ISDN-Nr.  Bitte beachten Sie, dass das Bildmaterial zur
Veröffentlichung im Internet nicht freigegeben werden kann.
    
ots Originaltext: PLAYBOY Deutschland
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:
Redaktion PLAYBOY Deutschland, Petra Renner
Charles-de-Gaulle-Straße 8, 81737 München
Telefon: 089/6786 - 7406, Telefax: 089/670 - 2441
E-Mail: renner@playboy-magazin.de

Original-Content von: Playboy, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Playboy

Das könnte Sie auch interessieren: