Playboy

DFB-Teamchef Rudi Völler im neuen PLAYBOY: "Ich habe nicht als Mönch gelebt!"

    München (ots) - Rudi Völler, seit Jahrzehnten erklärter Liebling
der deutschen Fußball-Fans und seit gut einem Jahr erfolgreicher
Teamchef der DFB-Auswahl, hat nach eigenem Bekunden "nicht als Mönch
gelebt". Im großen Interview, das der PLAYBOY in seiner
Augustausgabe am Freitag, 20. Juli 2001, veröffentlicht, gibt der
41-Jährige unter anderem bereitwillig Auskunft über das Fußballer-
und Trainerleben außerhalb der Stadien: "Natürlich bin ich als
Spieler abends auch mal weggegangen, aber ich kannte immer meine
Grenzen." Ohnehin, so Völler zum PLAYBOY, seien die immer
wiederkehrenden Gerüchte über "wilde Orgien" und "große Sausen"
während der Trainingslager des Nationalteams weitgehend spekulativ
gewesen: "Es war alles viel langweiliger als Sie denken".
    
    In einem seiner seltenen persönlichen Interviews stellt sich Rudi
Völler ausdrücklich hinter DFB-Präsident Gerhard Mayer-Vorfelder. Zu
dessen angeblich "entspanntem Verhältnis zum Alkohol" sagte der
Teamchef der Nationalmannschaft den beiden PLAYBOY-Autoren Volker A.
Zahn und Tim Jürgens: "In den Medien wird viel erzählt und
geschrieben. Für mich macht Mayer-Vorfelder seine Arbeit sehr gut."
Dabei sieht Völler selbst sein Verhältnis zu den Medien eher
entspannt. Auf die Frage, wie er auf die Veröffentlichung eines
"Oben-ohne-Fotos" seiner italienischen Frau in einer Boulevardzeitung
reagieren würde, antwortete der gebürtige Hesse eher gelassen: "Ich
würde mich nicht darüber freuen, aber es würde mich auch nicht
umwerfen."
    
    Sichtlich Sorge bereitet Rudi Völler dagegen die Entwicklung der
Jugend. Gegenüber dem PLAYBOY unterstützt er denn auch Kanzler-Gattin
Doris Schröder-Köpf, die eine strengere Erziehung der Kinder
öffentlich ins Gespräch gebracht hatte: "Sie hat nicht nur Recht,
sondern auch eine absolut überfällige Diskussion in Gang gesetzt. Es
gibt eine Verrohung in unserer Jugend, gegen die wir dringend etwas
tun müssen."
    
    Neben dem großen Interview mit Rudi Völler gibt's in der
PLAYBOY-Augustausgabe (ab Freitag, 20. Juli 2001 am Kiosk) weitere
sportliche Höchstleistungen. Eine Woche vor Start der
Fußballbundesliga-Saison 2001/2002 bringt Deutschlands
erfolgreichstes Männer- und Lifestylemagazin "100 Fakten, die jeder
Fußball-Fan zum Saisonauftakt wissen muss". Boxweltmeisterin und
Stefan Raab Bezwingerin Regina Halmich (24) meistert das
Kurzinterview "Entweder oder?" mit großer Schlagfertigkeit und
Deutschlands schönste Sportlerin, Susan Tiedtke (32), zeigt sich im
PLAYBOY schon zwei Wochen vor Beginn der
Leichtathletik-Weltmeisterschaft  in Bestform - ohne
Wettkampfkleidung!
    
    Hinweis: Veröffentlichung - auch auszugsweise - bei Nennung von
PLAYBOY, Augustausgabe,  honorarfrei.
    
ots Originaltext: PLAYBOY
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:

Heinrich Bauer Smaragd KG,
Verlagsleitung PLAYBOY Deutschland
Charles-de-Gaulle-Straße 8, 81737 München
Telefon: 089/67 86 - 71 13,
FAX: 089/677 837,
E-Mail: hmueller@muc.hbv.de

Original-Content von: Playboy, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Playboy

Das könnte Sie auch interessieren: