CENIT AG Systemhaus

ots Ad hoc-Service: Cenit AG CENIT AG verzeichnet in 1999 zweistellige Zuwachsraten

Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich ----------------------------------------------------- Stuttgart (ots Ad hoc-Service) - Verdoppelung der Dividende geplant . Internationalisierung forciert Das Geschäftsjahr 1999 der CENIT AG Systemhaus war geprägt durch zweistellige Wachstumsraten. So stieg der Umsatz im Konzern um 29 Prozent auf 79,5 Millionen EUR (1998: 61,6 Millionen EUR). Gleichzeitig legte der Rohertrag um 34 Prozent auf 40,5 Millionen EUR zu (1998: 30,3 Millionen EUR). Beim operativen Ergebnis erzielte das Stuttgarter Unternehmen einen Zuwachs um 14 Prozent auf 5,7 Millionen EUR (1998: 5,0 Millionen EUR). Die Zahl der Beschäftigten stieg im Vergleich zum Vorjahr um 125 auf 440. Besonders positiv wirkte sich die Entwicklung auf den Jahresüberschuss aus. Dieser konnte um 100 Prozent auf 3,2 Millionen EUR gesteigert werden (1998: 1,6 Millionen EUR). Dadurch stieg der Gewinn je Aktie (nach IAS) auf 0,8 EUR (1998: 0,4 EUR). Der Vorstand wird sein Versprechen an die CENIT-Aktionäre einhalten, ein Drittel des Jahresüberschusses auszuschütten, und der Hauptversammlung am 31. Mai 2000 eine Dividende von 0,25 EUR pro Aktie vorschlagen. Im letzten Jahr hatte CENIT vor dem Aktiensplit im Verhältnis 1:4 - pro Aktie 0,51 EUR bezahlt. Alle Geschäftssegmente auf Erfolgskurs Die rasante Entwicklung des Internets und der anhaltende Trend, Geschäftsprozesse elektronisch abzubilden, begünstigten vor allem im Segment e- business das kräftige Wachstum. Hier stieg der Umsatz auf 18,4 Millionen EUR (1998: 13,8 Millionen EUR). Das entspricht einem Zuwachs von 33 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Trotz umfangreicher Investitionen konnte das operative Ergebnis um 9 Prozent auf 0,84 Millionen EUR gesteigert werden (1998: 0,77 Millionen EUR). CENIT konnte die Spitzenposition als weltweit führender CATIA-Partner der IBM ausbauen. Der Umsatz im Geschäftssegment CAD/CAM Solutions stieg um 18 Prozent auf 40,5 Millionen EUR (1998: 34,3 Millionen EUR). Das operative Ergebnis blieb mit 3,6 Millionen EUR auf Vorjahresniveau (1998: 3,58 Millionen EUR). Eine starke Nachfrage nach professionellen Dienstleistungen für Informationstechnologie spiegelte sich in der überragenden Entwicklung des Geschäftssegments IT-Services wieder. Hier nahm der Umsatz um 52 Prozent auf 20,7 Millionen EUR zu (1998: 13,6 Millionen EUR). Überproportional wuchs das operative Ergebnis mit 86 Prozent auf 1,23 Millionen EUR (1998: 0,66 Millionen EUR). Die hundertprozentige Tochtergesellschaft in Großbritannien, CENIT Ltd., Manchester, legte beim Umsatz um 38 Prozent auf 2,1 Millionen EUR zu (1998: 1,5 Millionen EUR). Konzentration auf Internet-Technologien Die CENIT AG Systemhaus will sich künftig verstärkt aufInternet-Technologien konzentrieren. Dadurch erwartet der Vorstand positive Impulse auf die gesamte Geschäftsentwicklung. Das Umsatzziel für das Jahr 2000 liegt bei rund 112 Millionen EUR. Beim operativen Ergebnis will das Unternehmen 8,4 Millionen EUR erwirtschaften. Zum Ende des Jahres sollen rund 600 Mitarbeiter im CENIT- Konzern beschäftigt sein. Mittelfristig wird ein Wachstum von jährlich durchschnittlich 40 Prozent angestrebt. Internationalisierung forciert Nach Gründung einer hundertprozentigen Tochter inder Schweiz und der angekündigten Akquisition des britischen IT-Vertriebs- und Dienstleistungsunternehmen Desktop Engineering, Oxford, will die CENIT AG Systemhaus ihre Internationalisierungsstrategie weiter fortsetzen. Rückfragen an CENIT AG Systemhaus Matthias Brock Public Relations Schulze-Delitzsch-Str. 50 D-70565 Stuttgart Phone (+49) 7 11 / 7 80 73-201 Fax (+49) 7 11 / 7 80 73-501 E- Mail m.brock@cenit.de Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: CENIT AG Systemhaus, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: