AOK-Bundesverband

Falschmeldung von BILD
AOK-Bundesverband: Bild prügelt auf die falsche Kasse ein

Bonn (ots) - "Bild prügelt auf die falsche Kasse ein", so Dr. Hans Jürgen Ahrens, Vorstandsvorsitzender des AOK-Bundesverbandes, zu einer Bild-Meldung über Kassen-Verschwendung. Ahrens warf der Bild-Zeitung vor, mit einer Falschmeldung auf der ersten Seite der Montagsausgabe vom 18. Dezember 2000 der AOK "massive Verschwendung von Beitragsgeldern" unterstellt zu haben. Richtig, so Ahrens, sei vielmehr, dass ein Bericht des Bundesversicherungsamtes (BVA) über Verschwendung bei Krankenkassen, auf die sich der Bericht der Bild-Zeitung auf Seite 1 und 2 der Ausgabe vom 18.12.2000 beziehe, nicht die AOKs betreffe, da das Bundesversicherungsamt nur Betriebs-, Innungs- und Ersatzkassen prüfe, während die AOKs von Landesbehörden geprüft würden. Ahrens bewertete es als schweres journalistisches Fehlverhalten der Bild-Zeitung, wider besseres Wissen nicht darauf hinzuweisen, dass der Prüfbericht des BVA gar nicht die AOKs betreffe. Besonders verwerflich sei, dass die Bild-Zeitung einzig die AOK im Zusammenhang mit dem Bericht über Verschwendungsfälle namentlich nenne, obwohl gerade die AOK überhaupt nicht betroffen sei. Beim Leser erwecke BILD damit den wahrheitswidrigen Eindruck, das BVA habe über Verschwendungsfälle bei der AOK berichtet. ots Originaltext: AOK-Bundesverband Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Herausgeber: AOK-Bundesverband (Pressestelle) Telefon (02 28) 8 43 - 3 10 Telefax (02 28) 8 43 - 5 07 e-mail: presse@bv.aok.de Internet: www.aok.de 53177 Bonn Kortrijker Straße 1 Original-Content von: AOK-Bundesverband, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: