PwC PriceWaterhouseCoopers

Pressekonferenz zur Studie "Wirtschaftskriminalität in der analogen und der digitalen Wirtschaft"

Frankfurt am Main (ots) - Am 25.02. um 10 Uhr findet eine Pressekonferenz zu der Studie "Wirtschaftskriminalität in der analogen und der digitalen Wirtschaft" in Frankfurt bei PwC im Tower 185 statt. An dieser Pressekonferenz kann auch im Livestream unter folgendem Link nach Anmeldung teilgenommen werden: http://pwc-webcast.westream.biz

Die Anmeldung erfolgt über "New Account". Dort füllen Sie bitte alle Felder aus und erhalten einen Bestätigungslink an ihre Email-Adresse. Wenn Sie diesen klicken, werden Sie wieder zum Livestream weitergeleitet und können sich dort mir Ihren gewählten Log-In-Daten einwählen. Dieser Vorgang dauert ca. zwei Minuten.

Die Details zur Studie:

Während Delikte der klassischen Wirtschaftskriminalität nach wie vor hohe materielle und immaterielle Schäden in den betroffenen Unternehmen verursachen, bringen das digitale Zeitalter und die wachsende Vernetzung erhebliche neue Risiken durch Cyber-Crime mit sich.

Wie viele deutsche Unternehmen sind in den letzten zwei Jahren Opfer 
von klassischer Wirtschaftskriminalität und E-Crime geworden? 
Woher kommen die Täter? 
Welchen Einfluss hat die Cyber-Kriminalität auf die Entwicklung von 
Industrie 4.0 in Deutschland? 
Welche Rolle spielen IT-Sicherheitssysteme und wo bestehen noch 
Lücken? 
Wie stehen die Unternehmen zu dem seit Juli geltenden 
IT-Sicherheitsgesetz? 

Diese und weitere interessante Fragen rund um die IT-Sicherheit von Unternehmen, die zunehmend zum existenziellen Thema wird, möchte PwC gerne mit Ihnen diskutieren. Steffen Salvenmoser, Partner bei PwC im Bereich Forensic Services, und Prof. Dr. Kai-D. Bussmann, Lehrstuhl für Strafrecht und Kriminologie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, freuen sich, Ihnen die Ergebnisse dieser achten Studie zur Wirtschaftskriminalität zu präsentieren.

Pressekontakt:

Dagmar Schadbach
Mail: dagmar.schadbach@de.pwc.com
Tel.: 069 9585 5612
Original-Content von: PwC PriceWaterhouseCoopers, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PwC PriceWaterhouseCoopers

Das könnte Sie auch interessieren: