PwC Deutschland

Healthcare- und Pharma-Unternehmen am wertvollsten in Deutschland und Europa

Frankfurt am Main (ots) -

PwC-Analyse: In Deutschland ist Bayer die Nummer 1 / Europaweit ist 
Roche am wertvollsten / Healthcare- und Pharma-Branche verzeichnet im
Vergleich zum Vorjahr stärksten Zuwachs 

Der Wert der 100 größten börsennotierten Unternehmen in Europa und auch in Deutschland ist im Vergleich zum Vorjahr ungeachtet des schwierigen wirtschaftlichen und politischen Umfeldes erneut gestiegen. Dies ergibt eine aktuelle Untersuchung der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC.

Die Marktkapitalisierung der Top 100 in Europa ist im Vergleich zum August 2013 um neun Prozent auf 5,7 Billionen Euro gestiegen. In Deutschland legte der Wert der 100 wertvollsten börsennotierten Unternehmen um elf Prozent auf 1,3 Billionen Euro zu. "Offenbar gelingt es den börsennotierten Unternehmen, sich von dem anspruchsvollen gesamtwirtschaftlichen Umfeld abzukoppeln und ihren operativen Erfolg in eine steigende Marktbewertung umzumünzen", erläutert Nadja Picard, Partnerin und Leiterin des Bereichs Capital Markets bei PwC Deutschland.

Healthcare- und Pharma-Unternehmen liegen in Europa vorn

Den größten Zuwachs in Europa verzeichneten im vergangenen Jahr Unternehmen der Healthcare- und Pharma-Industrie. Die Marktkapitalisierung nahm in dieser Branche in den Top 100 im Vergleich zum Vorjahr um 31 Prozent zu. "Die Healthcare- und Pharma-Industrie profitiert von der demografischen Entwicklung und der steigenden Nachfrage der älter werdenden Bevölkerung nach medizinischen Produkten und Dienstleistungen. Die Ursache steigender Börsenwerte hängt unseres Erachtens aber auch mit den Neuausrichtungen der Großunternehmen zusammen. Wir beobachten Käufe und Verkäufe von einzelnen Unternehmenssparten, was zum einen der Ergänzung und zum anderen der Fokussierung dient", sagt Michael Burkhart, Partner und Leiter des Geschäftsbereichs Gesundheitswesen und Pharma bei PwC in Deutschland.

Gleich sieben der 20 größten europäischen Unternehmen stammen aus dem Healthcare- und Pharma-Sektor. Das Schweizer Pharmaunternehmen Roche ist europaweit die Nummer eins mit einer Marktkapitalisierung von 202 Milliarden Euro, knapp gefolgt von Novartis mit 200 Milliarden Euro. Den dritten Rang belegt ebenfalls ein Schweizer Unternehmer: Der Nahrungsmittelkonzern Nestlé kommt auf eine Marktkapitalisierung von 188 Milliarden Euro.

Bayer führt Liste der deutschen Top-Unternehmen an

In Deutschland führt mit Bayer ebenfalls ein Unternehmen aus der Healthcare- und Pharma-Branche die Liste der 100 wertvollsten Unternehmen an. Der Leverkusener Konzern konnte seinen Marktwert im Vergleich zu 2013 um 20 Milliarden Euro auf 93 Milliarden Euro steigern. Damit hält der Aufwärtstrend seit 2008 an: "Unternehmen aus dem Bereich Healthcare und Pharma, Automotive sowie Technologie, Medien und Telekommunikation sind deutlich mehr wert als vor Ausbruch der Finanzkrise", erklärt Picard.

Insgesamt konnten die 100 größten börsennotierten Unternehmen in Deutschland ihren Marktwert seit 2008 um 23 Prozent steigern. Deutschland geht wirtschaftlich gestärkt aus der Finanzkrise hervor: Waren 2008 insgesamt 14 Unternehmen unter den Top 100 der europäischen Unternehmen vertreten, sind es aktuell 18. Nach Bayer sind Volkswagen (81 Mrd. Euro), Siemens (79 Mrd. Euro), SAP (67 Mrd. Euro) und Daimler (66 Mrd. Euro) die wertvollsten börsennotierten Unternehmen in Deutschland. Damit belegt Deutschland nach Großbritannien mit 23 Unternehmen den zweiten Rang. Frankreich landet mit 17 Unternehmen in den Top 100 auf dem dritten Platz in Europa.

Über PwC

PwC bietet branchenspezifische Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuer- und Unternehmensberatung. Dort schaffen wir für unsere Mandanten den Mehrwert, den sie erwarten. Mehr als 195.000 Mitarbeiter in 157 Ländern entwickeln in unserem internationalen Netzwerk mit ihren Ideen, ihrer Erfahrung und ihrer Expertise neue Perspektiven und praxisnahe Lösungen. In Deutschland erzielt die PricewaterhouseCoopers AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft an 29 Standorten mit 9.400 Mitarbeitern eine Gesamtleistung von rund 1,55 Milliarden Euro.

Die Bezeichnung PwC bezieht sich auf das PwC-Netzwerk und/oder eine oder mehrere der rechtlich selbstständigen Netzwerkgesellschaften. Weitere Details unter www.pwc.com/structure

Pressekontakt:

Sven Humann
PwC-Presseabteilung
Tel.: (069) 9585 - 2559
E-Mail: sven.humann@de.pwc.com

Original-Content von: PwC Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PwC Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: