PwC PriceWaterhouseCoopers

Neues Gütesiegel für Online-Anbieter
PwC testiert Qualität und Sicherheit im E-Commerce
BetterWebSM: Mehr Transparenz bei Webseiten-Betreibern

Frankfurt am Main (ots) - PricewaterhouseCoopers, eine der weltweit führenden Prüfungs- und Beratungsorganisationen, hat ein Gütesiegel für Unternehmen entwickelt, die das Internet als Handelsplattform benutzen. BetterWebSM - so die Bezeichnung des Siegels - kann von Online-Anbietern nur dann erworben werden, wenn sie auf ihren Webseiten differenzierte und praxisorientierte Standards hinsichtlich der Information ihrer Kunden erfüllen. Das Internet als Handelsplatz soll für Verbraucher damit transparenter, sicherer und effizienter gestaltet, und das Vertrauen in die teilnehmenden Website-Betreiber gestärkt werden. Nach neueren Umfragen steht mehr als ein Drittel der europäischen Bevölkerung Online-Transaktionen noch immer sehr skeptisch gegenüber und äußert ausgeprägte Sicherheitsbedenken. "Da allerdings in Deutschland bereits heute 18 Millionen Verbraucher geschäftlich oder privat online sind, besteht hier ein enormes Geschäftspotenzial für Internet-Unternehmen und damit eine hohe Nachfrage nach effizienten Sicherheitsstandards. Unser Lizen-zierungsprogramm BetterWebSM leistet hierzu einen wichtigen Beitrag", so Andreas Borcherding, Partner von Pricewaterhouse-Coopers und für die Umsetzung des Programms in Deutschland verantwortlicher Experte. Weltweite Sicherheitsstandards und regelmäßige Kontrollen sichern Qualität Ein weiteres wichtiges Ziel des BetterWebSM-Programms ist die Etablierung weltweit einheitlicher Verkaufsgrundsätze für Internet-Firmen. Dies beinhaltet neben klar gekennzeichneten Kauf-bedingungen auch die konsequente Einhaltung globaler Sicherheits-standards, benutzerfreundlicher Reklamationsverfahren und strin-genter Datenschutzgrundsätze, zu der sich das lizenzierte Unternehmen verpflichtet. Die Standards werden laufend aktualisiert, und die lizenzierten Webseiten müssen regelmäßig angepasst werden. "1999 haben deutschlandweit knapp neun Millionen Verbraucher mindestens einmal ein Produkt oder eine Dienstleistung via Internet bestellt. Langfristig werden sich im Markt diejenigen Internet-Unternehmen durchsetzen, die dem Wunsch der Verbraucher nach Information und Sicherheit adäquat begegnen können. Mit dem BetterWebSM-Programm möchten wir Unternehmen dabei unterstützen, um den Service und die Sicherheit von Online-Transaktionen stetig zu optimieren", erklärt Andreas Borcherding. Detailliertere Informationen zum BetterWebSM-Programm können im Internet unter www.betterweb.com abgerufen werden. Für den Herausgeber: Die Gruppe PwC Deutsche Revision/PricewaterhouseCoopers ist in Deutschland mit einem Umsatz von rund 2,4 Milliarden eines der marktführenden integrierten Dienstleistungsunternehmen im Bereich Prüfung und Beratung. Rund 10.000 Mitarbeiter arbeiten an über 40 Standorten in Deutschland für nationale und internationale Mandanten jeder Größe. Die breite Palette der Dienstleistungen umfasst die Wirtschaftsprüfung, die Unternehmensberatung, die Corporate Finance- sowie die Steuerberatung und die personalwirtschaftliche Beratung. Die interdisziplinär zusammen-gesetzten Expertenteams des Bereiches Risikomanagement prüfen und beraten Mandanten u.a. in den Bereichen E-Business, Internet und anderen Informationstechnologien. ots Originaltext: PwC Deutsche Revision/PricewaterhouseCoopers Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Weitere Informationen erhalten Sie bei: Andreas Borcherding PwC Deutsche Revision/PricewaterhouseCoopers Global Risk Management Solutions Tel: 040/6378-1804 Fax: 040/6378-1800 andreas.borcherding@de.pwcglobal.com Nicole Susann Bayer PwC Deutsche Revision/PricewaterhouseCoopers Corporate Marketing & Kommunikation Tel: 069/9585-1669 Fax: 069/9585-3331 nicole.susann.bayer@de.pwcglobal.com Original-Content von: PwC PriceWaterhouseCoopers, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: PwC PriceWaterhouseCoopers

Das könnte Sie auch interessieren: