Linde Aktiengesellschaft

ots Ad hoc-Service: Linde AG

Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG, übermittelt von der DGAP Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich ----------------------------------------------------- Wiesbaden (ots Ad hoc-Service) - Der Linde Konzern, Wiesbaden, verzeichnete in 2000 einen Ergebnisschub. Der Gewinn vor Ertragsteuern (EBT) nahm um 15 Prozent auf 481 Millionen Euro zu. An die Aktionäre soll eine Dividende von 1,35 Euro je Stückaktie (Vj. 1,13 Euro je Stückaktie) ausgezahlt werden. Davon entfallen 0,22 Euro je Stückaktie auf die Sonderausschüttung des mit 45 Prozent Körperschaftsteuer belasteten Eigenkapitals. Dies wird der Vorstand in Abstimmung mit dem Aufsichtsrat der Hauptversammlung am 29. Mai 2001 vorschlagen. Inländische Aktionäre erhalten damit einschließlich der Steuergutschrift auf die Dividende einen Bruttobetrag von 1,93 Euro je Aktie. Durch die erstmalige Konsolidierung des schwedischen Gaseunternehmens AGA AB hat sich die Struktur des Linde Konzerns im vergangenen Jahr wesentlich verändert. Wie berichtet, erhöhte sich der Umsatz um 36,4 Prozent auf 8,450 Milliarden Euro. Das EBITDA (Ergebnis vor Abschreibungen, Goodwill-Amortisation, Zinsergebnis und Ertragsteuern) nahm um 78,6 Prozent auf 1,345 Milliarden Euro zu. Gleichzeitig stiegen die Abschreibungen einschließlich der für Goodwill in Höhe von 107 Millionen Euro auf 677 Millionen Euro (Vj. 315 Millionen Euro). Das Ergebnis vor Zinsen (EBIT) wuchs damit um 230 Millionen Euro auf 668 Millionen Euro, das entspricht einem Zuwachs von 52,5 Prozent. Aufgrund eines von 21 Millionen Euro auf 187 Millionen Euro erhöhten negativen Finanzsaldos ergibt sich ein EBT von 481 Millionen Euro. Der Jahresüberschuß stieg um 5,0 Prozent auf 274 Millionen Euro. Dieser verhältnismäßig geringe Zuwachs ist auf eine erhöhte Steuerquote zurückzuführen. Sie nahm von 37,5 Prozent auf 43 Prozent zu, da die Belastungen aus der Goodwill-Abschreibung steuerlich nicht absetzbar sind. Diese resultieren vor allem aus der Übernahme der AGA in 2000. Ohne sie hätte die Steuerquote 35,2 Prozent betragen. Das Ergebnis je Aktie verbesserte sich gegenüber dem Wert zum Ende des Vorjahres von 2,04 Euro auf 2,29 Euro. Läßt man den Goodwill außer Betracht, beträgt das Ergebnis je Aktie 3,18 Euro. Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: Linde Aktiengesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: