Intertainment AG

ots Ad hoc-Service: Intertainment AG Intertainment verkauft für mehr als 70 Millionen Dollar Film-Rechte nach Frankreich und Großbritannien

Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich ----------------------------------------------------- München (ots Ad hoc-Service) - Die Intertainment AG hat dem britischen Medienunternehmen Redbus und dem französischen Fernsehsender TF1 Filmlizenzen im Gesamtvolumen von über 70 Millionen US- Dollar verkauft. Einschließlich der bereits vor kurzem veröffentlichten Free-TV-Abschlüsse für den italienischen und den spanischen Markt hat Intertainment damit in jüngster Zeit Filmlizenz-Pakete im Volumen von rund 115 Millionen Dollar veräußert. "Verhandlungen über weitere Abschlüsse befinden sich zudem in der Endphase,", sagte Rüdiger Baeres, der Vorstandsvorsitzende des am Neuen Markt notierten Münchner Unternehmens. Während TF1 und Intertainment einen Free-TV-Deal für den französischen Markt abschlossen, umfasst der Vertrag mit Redbus sowohl Free-TV- als auch Video-on-Demand-Rechte für Großbritannien. Das Abkommen mit den Briten beinhaltet unter anderem die amerikanischen Main-Stream-Filme "Keine Halben Sachen" (Orig. The Whole Nine Yards) mit Bruce Willis in der Hauptrolle, "Battlefield Earth" (John Travolta), "Art Of War" (Wesley Snipes und Donald Sutherland), "Get Carter" mit Sylvester Stallone, "The Pledge" (Jack Nicholson), "The Whole Shebang" (Bridget Fonda) und "Angel Eyes" (Jennifer Lopez). Die verkauften Filme stammen von den renommierten amerikanischen Produktionsgesellschaften Franchise Pictures und Original Voices. Intertainment hatte von beiden Unternehmen im vergangenen Jahr die gesamteuropäischen Rechte an den Produktionen erworben. Die Verträge sichern dem Münchner Medienunternehmen die Rechte für sämtliche Vermarktungsvarianten zu. Dies bedeutet, dass die französischen und britischen Kino-, Video-, und Pay-TV-Umsätze der jetzt verkauften Filme Intertainment auch noch zufließen werden. Informationen zu Intertainment: Die in München ansässige Intertainment AG ist ein auf das Filmlizenz-Geschäft und den Merchandising-Bereich ausgerichtetes Medienunternehmen. Die am Neuen Markt der Frankfurter Börse notierte Gruppe hat im Geschäftsjahr 1999 ihren Umsatz um 91,5 Prozent auf 56,1 Millionen DM gesteigert und dabei das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit um rund 130 Prozent auf 20,2 Millionen DM erhöht. Für das aktuelle Geschäftsjahr erwartet Intertainment einen Umsatzsprung auf rund 290 Millionen DM und ein Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von über 76 Millionen DM. Dieser Umsatzsprung ergibt sich unter anderem aus der Ausweitung des Geschäfts auf Gesamteuropa. Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: Intertainment AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: