maribus gGmbH

Launch des neuen "World Ocean Review 4"

Launch des neuen "World Ocean Review 4"
Am 10. November wurde die neue Publikation von maribus und vom Exzellenzcluster »Ozean der Zukunft« vor rund 300 Besuchern, darunter zahlreiche Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, vorgestellt. Von links: Prof. Dr. Konrad Ott, Nikolaus Gelpke, Gesine Meißner, Prof. Dr. Klaus Töpfer, Prof. Dr. Antje Boetius, Prof. Dr. Martin ...

Berlin / Hamburg / Kiel (ots) - Die vierte Ausgabe des »World Ocean Review - Der nachhaltige Umgang mit unseren Meeren - von der Idee zur Strategie« wurde gestern Abend in der Landesvertretung Schleswig-Holstein in Berlin im Rahmen einer Abendveranstaltung mit Gästen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Medien und Bildung vorgestellt.

Am 10. November wurde die neue Publikation von maribus und vom Exzellenzcluster »Ozean der Zukunft« vor rund 300 Besuchern, darunter zahlreiche Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, vorgestellt. Moderator Karsten Schwanke führte durch die Veranstaltung und beleuchtete mit seinen Podiumsgästen die unterschiedlichen Aspekte des Themas »Nachhaltigkeit und Ozean«. Dabei gelang es, einen Bogen zu spannen von der Nachhaltigkeitstheorie über die Rolle der Forschung bis hin zu Möglichkeiten, einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Meer und dessen Ressourcen auch durchzusetzen.

Nach der Begrüßung durch den Umweltminister Schleswig-Holsteins, Robert Habeck, sowie durch mare-Verleger Nikolaus Gelpke, Initiator des »World Ocean Reviews«, ging Karsten Schwanke mit den Gästen in den Interviewparcours: Zu Beginn schärfte Umweltethiker Konrad Ott den inflationär verwendeten Begriff »Nachhaltigkeit«. Meeresbiologin Antje Boetius erklärte, warum der Ozean so wichtig für das Leben auf der Erde ist. EU-Politikerin Gesine Meißner erörterte die wirtschaftlichen und politischen Aspekte des Meeresschutzes auf der europäischen Agenda. Martin Visbeck, Ozeanograph und Sprecher des Kieler Exzellenzclusters »Ozean der Zukunft«, beleuchtete die Gefahren und Bedrohungen, denen das Meer ausgesetzt ist, und machte deutlich, wo die Umsetzungsfragen aus Sicht der Wissenschaft anknüpfen müssen. Abschließend berichtete Klaus Töpfer von Lösungswegen und Hemmnissen auf dem internationalen politischen Parkett.

Die vierte Ausgabe des »World Ocean Review« mit dem Titel »Der nachhaltige Umgang mit unseren Meeren - von der Idee zur Strategie« (WOR 4) ist soeben erschienen. Der WOR 4 wird herausgegeben von der gemeinnützigen Organisation maribus gGmbH mit Unterstützung der Zeitschrift mare, des International Ocean Instituts (IOI) und des Exzellenzclusters »Ozean der Zukunft«. Er ist zu beziehen über www.worldoceanreview.com

Pressekontakt:


maribus gGmbH
Stephanie Haack
Presse und Öffentlichkeit
Telefon: +49-40-368076-22
E-Mail: haack@maribus.com

Exzellenzcluster »Ozean der Zukunft«
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Friederike Balzereit, Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49-431-880-3032
E-Mail: fbalzereit@uv.uni-kiel.de

Das könnte Sie auch interessieren: