dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH

Komplexität auf den Punkt gebracht: dpa-infografik awards 2015 sind überreicht

Komplexität auf den Punkt gebracht: dpa-infografik awards 2015 sind überreicht
Preisverleihung in der Akademie für Illustration und Design in Berlin: Die Sieger und Platzierten des dpa-infografik awards 2015 mit Dr. Raimar Heber, Art Director der dpa-infografik GmbH (6. von re.). Foto: Jörg Carstensen/dpa. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke im Zusammenhang mit der Berichterstattung über den ...

Berlin (ots) - Ein komplexes Thema auf begrenztem Raum anschaulich und leicht verständlich darstellen: Genau das leistet eine intelligent gemachte Infografik. Neun besonders gelungene Produktionen aus diesem wichtigen Bereich der Informationsmedien sind am Freitag in Berlin mit dem dpa-infografik award 2015 ausgezeichnet worden. Mit ihrem Preis würdigt die dpa-infografik GmbH bereits zum achten Mal herausragende Beispiele der Arbeit von Infografikern aus dem deutschsprachigen Raum. Geehrt wurden die Preisträger während einer Feierstunde in der Akademie für Illustration und Design (AID) in Berlin-Kreuzberg.

Aus mehr als 130 Einsendungen hatte die Jury die Sieger und Platzierten in drei Kategorien ausgewählt: Tagesaktuelle Grafiken, die innerhalb eines Arbeitstages geplant und produziert sein müssen, Nicht-tagesaktuelle Grafiken, bei denen der Produktionsaufwand größer sein darf, sowie Interaktive Grafiken - in dieser Kategorie vergibt die dpa-infografik den Preis in Zusammenarbeit mit der dpa-infocom GmbH.

Bei den Tagesaktuellen Grafiken nahm Winnie Schwarz den ersten Preis entgegen für ihre Grafik "Zeit für den Kassensturz". Veröffentlicht wurde sie in der Wochenzeitung "Die Zeit". Das in Zusammenarbeit mit Matthias Schütte entstandene Werk zeigt den Verlauf der griechischen Finanzkrise seit dem Jahr 2009.

Über Platz eins bei den Nicht-tagesaktuellen Grafiken freute sich Nicole Lachenmeier, die für die Agentur Yaay das Ausstellungsprojekt "Suffizienz" umgesetzt hatte. Es ging dabei darum, während des eco.festivals in Basel auf großen Stellwänden zum Beispiel zu zeigen, wie die Menschen in der Stadt in der Schweiz leben, sich ernähren und fortbewegen möchten.

Ein Heimspiel hatte das von Julius Tröger angeführte Team der "Berliner Morgenpost", das den ersten Preis bei den Interaktiven Grafiken erhielt. Ausgezeichnet wurde das multimediale Projekt "M29 - Berlins Buslinie der großen Unterschiede", das vor allem durch den Einsatz von Daten und Grafiken die Besonderheiten aller Stadtteile beschreibt, durch die der M29-Bus fährt (www.morgenpost.de/m29). Auch die AID als Ort der Preisverleihung liegt an dieser Buslinie. Zusammen mit Julius Tröger ausgezeichnet wurden die Teammitglieder Theresa Rentsch, Max Boenke, Moritz Klack, André Pätzold und David Wendler.

Weitere Preise gingen an: Anja Kühl ("Berliner Zeitung", Tagesaktuelle Grafiken, Platz zwei), Henriette Anders ("Berliner Morgenpost", Tagesaktuelle Grafiken, Platz drei), Martin Ferl ("Rheinische Post", Nicht-tagesaktuelle Grafiken, Platz zwei), Matthias Schütte ("Die Zeit", Nicht-tagesaktuelle Grafiken, Platz drei) und Marco Maas (Interaktive Grafiken, Plätze zwei und drei, OpenDataCity-Projekte bei FAZ.net und beim ZDF-Lobbyradar). Eine lobende Erwähnung erhielt Jan Hilken ("Luxemburger Wort") bei den Nicht-tagesaktuellen Grafiken.

Die Jury bildeten in diesem Jahr Dr. Maika Jachmann (Leiterin des Referats Online-Dienste und Parlamentsfernsehen im Deutschen Bundestag), Thomas Heumann (Leiter der Informationsgrafik-Redaktion bei der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" und der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung"), Michael Adams (Bachmann Medien, Basel), Prof. Volker Pook (Prorektor der Berliner Technischen Kunsthochschule) und Frank Rumpf (Geschäftsführer dpa-infografik GmbH).

Die Akademie für Illustration und Design präsentiert die für den Preis eingereichten Arbeiten in einer Ausstellung. Kostenlos zugänglich ist sie vom 23. November bis 4. Dezember 2015 montags bis freitags von 14.00 bis 18.00 Uhr in der AID, Ritterstraße 12-14 (Aufgang 2), 10969 Berlin (Nähe U-Bahn Moritzplatz). Mehr unter www.aidberlin.de.

Die dpa-infografik GmbH mit ihrer Redaktion im dpa-Newsroom in Berlin ist eine 100-prozentige Tochter der dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH und die größte Infografik-Agentur im deutschsprachigen Raum. Sie bestimmt seit mehr als 60 Jahren den Markt für grafisch aufbereitete Informationen: Karten, Schaubilder, Infografiken und Charts. Mehr unter www.dpa-infografik.com

Die dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH ist der unabhängige Dienstleister für multimediale Inhalte. Die Nachrichtenagentur versorgt als Marktführer in Deutschland tagesaktuelle Medien aus dem In- und Ausland. Ein weltumspannendes Netz von Redakteuren und Reportern garantiert die eigene Nachrichtenbeschaffung nach im dpa-Statut festgelegten Grundsätzen: unparteiisch und unabhängig von Weltanschauungsfragen, Wirtschafts- und Finanzgruppen oder Regierungen. dpa arbeitet über alle Mediengrenzen hinweg, rund um die Uhr. Auf diese Qualität verlassen sich Printmedien, Rundfunksender, Online- und Mobilfunkanbieter sowie andere Unternehmenskunden in mehr als 100 Ländern. Mehr unter www.dpa.de.

Pressekontakt:

dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH
Chris Melzer
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 30 2852 31103
E-Mail: melzer.chris@dpa.com
Medieninhalte
4 Dateien

Weitere Meldungen: dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: