IDG Computerwoche

Hohe Kosten für SAP-Lösung Mysap.com verärgern die Anwender / COMPUTERWOCHE: SAP-Kunden verstehen das Mysap-Preismodell nicht und fürchten daher hohe Kosten beim Umstieg auf das neue Produkt

    München (ots) - Beim Preis für die neue betriebswirtschaftliche
Komplettlösung Mysap.com sehen die SAP-Anwender rot: Wie die
IT-Fachzeitschrift COMPUTERWOCHE unter Berufung auf eine Studie der
Unternehmensberatung Raad Consult berichtet, erhält das Preismodell
der SAP AG bei der Befragung unter mehr als 3.000 IT-Managern
miserable Noten: So wird die Transparenz des Preismodells mit einer
4,0 auf der Schulnotenskala von Eins bis Sechs beurteilt. Die Höhe
der Lizenz- und Wartungsgebühren bewerten die Befragten sogar nur mit
4,3. Laut Nils Niehörster, Geschäftsführer bei Raad Consult, sind
diese Werte als harsche Kritik zu sehen: "Benotungen schlechter als
Drei müssen als deutliche Unmutsbekundung verstanden werden." Viele
Anwender fürchten wegen der schwer zu durchschauenden Preise, dass
die Kosten ausufern könnten.
    
    Sogar die Durchschnittsnote von Fünf, die bisher in Raad-Studien
noch nicht vorgekommen war, erhält das Preismodell Mysap.com.
R/3-Anwender, die nicht planen, auf das neue Produkt umzusteigen,
machten ihrem Unmut durch diese Note Luft. Kritisiert werden außerdem
die mangelnde technische Ausgereiftheit der Mysap-Lösung
(Durchschnittsnote: 3,1), der Aufwand für die Umstellung auf
Mysap.com (Durchschnittswert: 3,7) sowie der Schulungsaufwand
(Durchschnittwert: 3,3).
      
    Alfons Wahlers, Vorsitzender der SAP-Anwendervereinigung DSAG,
zeigt sich von den Umfrage-Ergebnissen nicht überrascht: "Seit
Mysap.com am Markt ist, haben die Anwender Probleme, das Produkt im
Vergleich zu R/3 zu verstehen." Daher, so Wahlers´ Resümee, würden
sich die Nutzer auch scheuen, dafür mehr zu zahlen.
    
    
ots Originaltext: COMPUTERWOCHE
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Für Rückfragen:
Martin Ottomeier
Redaktion COMPUTERWOCHE,
Tel. 089/360 86-178
Fax 089/360 86-109

Original-Content von: IDG Computerwoche, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: IDG Computerwoche

Das könnte Sie auch interessieren: