IDG Computerwoche

Neuer Tiefstand: IT-Jobangebote gehen im Vergleich zum Vorjahr um fast 22 Prozent zurück
Tageszeitungen veröffentlichten in den ersten sieben Monaten 2001 nur noch 50.889 IT-Stellenangebote

    München (ots) - Die Zahl der ausgeschriebenen IT-Stellen ist 2001
drastisch zurückgegangen: In den ersten sieben Monaten des laufenden
Jahres veröffentlichten Tageszeitungen nur noch 50.889 Jobangebote -
im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Rückgang um fast 22 Prozent.
Das berichtet die Fachzeitschrift COMPUTERWOCHE unter Berufung auf
eine Analyse des Marktforschungsunternehmens EMC/Adecco: Das Institut
analysierte 40 bundesweite Publikationen sowie die COMPUTERWOCHE auf
die für IT-Spezialisten geschalteten Anzeigen.
    
    Besonders hart trifft es demnach die Telekommunikationsbranche:
Während das Boomjahr 2000 eine Rekordmarke von 13.280 Offerten
erreichte, liegt die Zahl der ausgeschriebenen Positionen derzeit nur
noch bei 4.246 Stellen. Ähnlich verhalten agieren auch die
Personalabteilungen der Beratungshäuser bei der Ansprache von
Computerspezialisten: Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum fällt hier
fast jedes dritte Jobangebot weg. Allerdings vollzieht sich der
Rückgang auf hohem Niveau, schreiben doch die Beratungsunternehmen
mit 22.041 Positionen immer noch die meisten Stellen der Branche aus.
    
    Im Abwärtstrend befindet sich außerdem die Nachfrage nach
Spezialisten aus der Anwendungsentwicklung, die von Januar bis Juli
2001 nur noch aus 11.491 statt wie im Vorjahr aus 19.105 Jobangeboten
auswählen konnten. Auch Netz- und Datenbankspezialisten sowie
IT-Vertriebsmitarbeiter müssen sich mit einer kleineren Auswahl
begnügen: Bis zu 37 Prozent gingen die Offerten etwa im DV-Vertrieb
zurück.
    
    Gute Nachrichten gibt es vor allem für CAD/CAM-Spezialisten: Hier
stieg die Zahl von 6.533 auf 6.947 ausgeschriebene Stellen. Über eine
positive Entwicklung dürfen sich auch die öffentlichen Dienstleister
freuen: Gab es unter anderem bei Behörden, Versorgungsunternehmen
sowie im Gesundheits- und Sozialwesen im vergangenen Jahr noch 3.178
vakante IT-Arbeitsplätze, ist deren Zahl mittlerweile auf 3.478
gestiegen. Nur in den Bereichen Hochschule, Forschung und bei den
Verbänden und Versicherungen ging die Zahl der Offerten geringfügig
zurück.  
    
    
ots Originaltext: Computerwoche
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Für Rückfragen:
Alexandra Mesmer,
Redaktion COMPUTERWOCHE,
Tel. 089/360 86-895

Original-Content von: IDG Computerwoche, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: IDG Computerwoche

Das könnte Sie auch interessieren: