IDG Computerwoche

Ohne "E" kein Business mehr?
COMPUTERWOCHE-Kongress "IT meets Business" sorgt für Diskussionsstoff zum Thema "E-Business - die ökonomische Revolution"
Dresdner Bank mit "Anwenderpreis des Jahres 2000" ausgezeichnet

    München (ots) - Der von der COMPUTERWOCHE in München
veranstaltete zweitägige Fachkongress "IT meets Business" ist am
Mittwoch erfolgreich zu Ende gegangen: Rund 350 Teilnehmer
informierten sich in Vorträgen namhafter Referenten über aktuelle
Entwicklungen im E-Business: Jeffrey Dachis, Gründer und Chief
Executive Officer von Razorfish, malte das Zukunftsszenario "Alles,
was digital sein kann, wird digital sein". Olaf Koch, Vice President
für E-Business Solutions bei Daimler-Chrysler, berichtete am Beispiel
seines Unternehmens, wie E-Business die Geschäftswelt verändert.
Geschwindigkeit, so die unter den Referenten vorherrschende Meinung,
wird in der "Web-Welt" zum entscheidenden Faktor.
    
    Die COMPUTERWOCHE hat zudem im Rahmen des Kongresses den Gewinner
des Wett-bewerbs "Anwender des Jahres" bekannt gegeben, den sie
gemeinsam mit dem Beratungsunternehmen Gartner Group jedes Jahr
ausschreibt. Anwender des Jahres 2000 und damit bestes
Unternehmens-IT-Team unter ursprünglich 79 Firmen wurde die Dresdner
Bank mit ihrem Firmenportal www.firmenfinanzportal.de.
    
    Die Anwendung der Frankfurter Banker überzeugte insbesondere
deshalb, weil sie das komplette Dienstleistungsangebot des
Finanzinstituts nun auch im Internet verfügbar macht. Außerdem
eröffnet die Lösung einen völlig neuen Geschäftsansatz, mit dem die
Dresdner Bank jetzt auch als Direktbank auftreten kann. Darüber
hinaus überzeugten die IT-Experten der Dresdner Bank auch durch die
moderne, technologische Umsetzung, mit der die komplette alte
Großrechnerwelt des Bankhauses an die New-Economy-Lösung angebunden
wurde.
    
    Eine vierköpfige Jury hatte die sechs IT-Teams in die engere Wahl
gezogen und aus diesem Kreis den Sieger ermittelt. In die Finalrunde
gelangten noch BMW, München, mit einem Online-Bestellsystem; die TUI
Group, Hannover, mit einem Reiseportal; der ADAC, München, mit einer
Telematiklösung; die Gehe Pharma Handel GmbH, Stuttgart, mit einer
sogenannten Kundenbeziehungsanwendung
(Customer-Relationship-Management) und die Bosch Siemens
Haushaltsgeräte GmbH mit einem Data Warehouse.
    
    
ots Originaltext: COMPUTERWOCHE
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Für Rückfragen:
Nora Hörmann,
Kongressmanager COMPUTERWOCHE
Telefon: 089/360 86 -334,
Fax: 089/ 360 86 -769
und
Jan-Bernd Meyer,
leitender Redakteur COMPUTERWOCHE
Telefon: 089/360 86 -160,  
Fax: 089/ 360 86 -109

Original-Content von: IDG Computerwoche, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: IDG Computerwoche

Das könnte Sie auch interessieren: